Sind meine Halbgeschwister erbberechtigt, weil wir den gleichen Vater hatten?

Ihre Halbgeschwister sind im Nachlass Ihres Vaters ebenfalls pflichtteilsgeschützte Erben. Die Halbgeschwister sind jedoch im Nachlass Ihrer Mutter nicht erbberechtigt. Am besten verlangen Sie den Vorsorgeauftrag bei der KESB heraus […]


Was passiert, wenn beide bei einem Unglück sterben oder nicht mehr in der Lage sind, etwas alleine zu erledigen?

Wenn beide gleichzeitig sterben, sind die Nachlässe ohne Willensvollstrecker. Für diesen Fall sollte ein Ersatzwillensvollstrecker ernannt werden. Dasselbe gilt für den Fall der Urteilsunfähigkeit / Handlungsunfähigkeit eines Willensvollstreckers, weil das […]


Wer muss über die schriftlich abgefassten Dokumente informiert werden?

Dies hängt von der jeweiligen Situation ab. Grundsätzlich sollte über das Testament nur der Willensvollstrecker informiert werden. Beim Erbvertrag alle involvierten Parteien. Beim Vorsorgeauftrag und der Patientenverfügung die jeweils ernannten […]


Wem müssen all die letztwilligen Dokumente übergeben bzw. wo aufbewahrt werden?

Die beste Vorsorgeregelung nützt Ihnen nichts, wenn Sie im Bedarfsfall nicht (von der richtigen) Person gefunden und der zuständigen Behörde eingereicht wird. Es ist nicht sinnvoll, die Originaldokumente beim Erblasser […]


Von meinen Eltern bin ich als Willensvollstrecker eingesetzt.

Gemäss Art. 617 ZGB sind Grundstücke den Erben zum Verkehrswert im Zeitpunkt der Teilung anzurechnen. Diese Teilungsregel ist indes -wie alle Teilungsregeln- dispositiver Natur. Sollte der Erblasser diesbezüglich keine eigenen […]


Wann gibt es eine güterrechtliche Auseinandersetzung?

Eine güterrechtliche Auseinandersetzung erfolgt, wenn der Erblasser verheiratet oder in eingetragener Partnerschaft war, nicht jedoch, wenn nur ein Konkubinat vorlag. Dieser güterrechtlichen Auseinandersetzung folgt anschliessend die erbrechtliche Auseinandersetzung. Der Nachlass […]


Was geschieht, wenn der Nachlass nicht ausreicht, um das Erbe zu erfüllen? Wie kann ich dem vorbeugen?

Am besten löst der Erblasser dies im Vorfeld durch eine entsprechende Verfügung. Man kann den Organisationen bestimmte Quoten (statt konkrete Summen) zukommen lassen. Indem man nur die Quoten, respektive Anteile zuweist (z.B. 1/2 und […]


Sind meine Pflegekinder gesetzliche Erben? Wie kann ich sie im Nachlass berücksichtigen?

Pflegekinder sind keine gesetzlichen Erben und haben deshalb keinen gesetzlichen Erbanspruch. Sie können jedoch im Rahmen der verfügbaren Quote des Nachlasses berücksichtigt werden, indem sie als Erben eingesetzt oder ihnen […]


Beim Konto und Depot gilt der Wert am Todestag. Gilt das auch für die Teilung von Goldschmuck – gilt der Goldkurs vom Todestag?

Für Immobilien gilt: Gemäss Art. 617 ZGB ist der Verkehrswert im Zeitpunkt der Erbteilung massgebend. Dieser Wert wird verwendet, um die Gleichbehandlung unter den Erben sicherzustellen. Für die Feststellung des […]


Search