Ratgeber

Medizin, Patientenverfügung & -vollmacht, Testament & Erbe

Patientenverfügung, medizinische Massnahmen, Urteilsunfähigkeit, Hausarzt Die Patientenverfügung ist ein Instrument aus dem Erwachsenenschutzrecht des ZGB (Art. 370-373). Damit kann eine Person (solange sie noch geistig fit ist) festlegen, welche medizinischen Massnahmen sie wünscht, falls sie […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Warum ein Willensvollstrecker die Erben entlastet und wie man ihn absetzt
Vorsorge, Vorsorge & Versicherung, Testament & Erbe

Der Willensvollstrecker – Bedeutung Der Willensvollstrecker „vollzieht“ das Testament für den Erblasser (Art. 517 ZGB). Grundsätzlich kann jede handlungsfähige Person diese Funktion übernehmen. Dies kann also ein Erbe, ein unbeteiligter Dritter, beispielsweise ein Rechtsanwalt, aber […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Kreis der Erbberechtigten
Vorsorge, Testament & Erbe

Einlieferungspflicht nach Artikel 556 f. ZGB Die Hinterbliebenen sind gemäss Art. 556 Abs. 1 ZGB verpflichtet, Testamente, die sie beim Erblasser oder anderswo finden, der zuständigen Behörde einzuliefern. Welche Behörde zuständig ist, variiert je nach […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Die Wiederverheiratung und ihre erbrechtlichen Konsequenzen
Vorsorge, Testament & Erbe

Was für Szenarien sind denkbar? Kinder verzichten oftmals vorerst zugunsten des überlebenden Elternteils auf ihren Anspruch über eine Klausel in einem Erbvertrag. Dies kann jedoch im Falle einer Wiederverheiratung zu ungewollten Ergebnissen führen. Wenn nämlich […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Die Erbschaft annehmen oder ausschlagen
Vorsorge, Testament & Erbe

Übersicht über die Vermögensverhältnisse verschaffen Durch verschiedene Instrumente kann man sich im Zweifelsfall einen Überblick über die finanziellen Verhältnisse des Erblassers verschaffen. Oft kann man wichtige Auskünfte aus der letzten Steuererklärung, Bankauszügen oder einem Auszug […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Wie kann ich gültig über meinen Nachlass verfügen
Vorsorge, Testament & Erbe

Verfügungsfähigkeit im Allgemeinen Die Verfügungsfähigkeit (Art. 467 f. ZGB) ist die rechtliche Befugnis, gültig eine letztwillige Entscheidung in einer Erbangelegenheit zu treffen und damit das erbrechtliche Pendant zur Handlungsfähigkeit bei Rechtsgeschäften unter Lebenden (Art. 12 […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Vorsorge, Testament & Erbe

Notwendigkeit, Kosten und Verfahren Das Verfahren um die Aufsetzung eines formgültigen Erbvertrages ist aufwändig und nicht immer kostengünstig, da er durch einen vom kantonalen Recht bestimmten Beamten, Notar o.ä. im Beisein zweier Zeugen öffentlich beurkundet […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Vorsorge, Testament & Erbe

Die Anfechtung des Testaments – Ungültigkeitsklage Mit der Ungültigkeitsklage können verschiedene schwerwiegende Mängel eines Testaments klageweise geltend gemacht werden. Dazu gehören: Willensmangel (Drohung, Täuschung, Irrtum) Fehlende Verfügungsfähigkeit (der Erblasser war nicht urteilsfähig) Rechts- oder Sittenwidrigkeit […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Vorsorge & Versicherung, Testament & Erbe, Behörden

Teilungsvorschriften Artikel 608 ZGB sieht die Möglichkeit vor, dass der Erblasser in seinem Testament sogenannte Teilungsvorschriften vorsehen kann. Das bedeutet, dass ein Erblasser über eine bestimmte Quote am Wert seiner Hinterlassenschaft hinaus auch bestimmte Sachen […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel: