Dr. med. Roland Kunz, führender Palliativmediziner.
Home / Blog / Roland Kunz wird neuer Chefarzt im Zürcher Stadtspital Waid

Roland Kunz wird neuer Chefarzt im Zürcher Stadtspital Waid

Dr. med. Roland Kunz, Beirat bei DeinAdieu.ch, wechselt per 1. Februar 2017 als Chefarzt der Universitären Klinik für Akutgeriatrie ins Zürcher Stadtspital Waid.

Artikel verfasst von Martin Schuppli, Autor am
22. Juli 2016

Roland Kunz, Spezialist für Geriatrie und Palliativmedizin, soll die führende Rolle des Stadtspitals Waid in der Altersmedizin weiter stärken. Zudem soll der Geriater und Palliativ-Mediziner den universitären Geriatrie-Verbunds Zürich nachhaltig vorantreiben.

Sein Medizinstudium schloss Dr. med. Roland Kunz (Jg. 1955) an der Universität Zürich ab. Er trägt den Facharzttitel für Allgemeine Innere Medizin sowie die Schwerpunkttitel für Geriatrie und Palliativmedizin. Dr. med. Roland Kunz war Ärztlicher Leiter des Krankenheims Oberi in Winterthur und des Pflegezentrums am Spital Limmattal. 2006 wechselte er ans Spital Affoltern.

Als Chefarzt Geriatrie und Palliative Care baute er die Memory-Sprechstunde, die Palliativstation Villa Sonnenberg und zuletzt die Akutgeriatrie auf. Seit 2012 hatte er auch die Funktion des Ärztlichen Direktors inne.

Dr. med. Roland Kunz ist Dozent für Palliative Care, Geriatrie und Spiritual Care an der Universität Zürich, an der ETH Zürich sowie an diversen weiteren Fachhochschulen. Er engagiert sich in verschiedenen Organisationen und ist als Palliativmediziner der ersten Stunde einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

Grosse Erfahrung sowie innovative und integrierende Persönlichkeit sprachen für Roland Kunz

Die Universitäre Klinik für Akutgeriatrie des Stadtspitals Waid ist die grösste Klinik für Altersmedizin im Kanton Zürich. Sie spielt in der akutgeriatrischen Gesundheitsversorgung der Bevölkerung eine tragende Rolle und geniesst einen ausgezeichneten Ruf.

«Dr. med. Roland Kunz war unser Wunschkandidat», freut sich Spitaldirektor Lukas S. Furler über die Neubesetzung. «Mit seiner grossen geriatrischen Erfahrung sowie seiner innovativen und integrierenden Persönlichkeit ist er die richtige Person für die Führung und Weiterentwicklung dieser wichtigen Klinik.»

Stärkung des Universitären Geriatrie-Verbunds Zürich als zentrale Aufgabe

Dr. med. Roland Kunz tritt die Nachfolge des langjährigen Chefarztes Dr. med. Daniel Grob an. Er war 2015 massgeblich an der Gründung des Universitären Geriatrie-Verbunds Zürich beteiligt. Zu diesem haben sich das Gesundheits- und Umweltdepartement der Stadt Zürich mit dem Stadtspital Waid und dem Pflegezentrum Käferberg, die Universität Zürich sowie das Universitätsspital Zürich zusammengeschlossen.

Unter der Leitung der Lehrstuhlinhaberin für Geriatrie, Prof. Heike Bischoff-Ferrari, DrPH, verfolgt der Verbund das Ziel, mit praxisrelevanter, innovativer Altersforschung, Lehre und Dienstleistung die geriatrische Versorgung in Zürich auch in Zukunft sicherzustellen. Die Aufgabe von Dr. med. Roland Kunz wird es nun sein, diese Kooperation gemeinsam mit den anderen Verbundpartnern nachhaltig voranzutreiben.

Foto: Bruno Torricelli | Quelle: Medienmitteilung Waidspital Zürich, 22. Juli 2016

«Das geriatrische Alter ist das Sterbealter»: Interview mit Roland Kunz

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Simone Rüd, katholisch Theologin und Spitalseelsorgerin am Luzerner Kantonsspital LUKS
Professionals, Medizin, Spiritualität & Trauer, Zentralschweiz

Passieren kann es jedem, jederzeit. Wohl dem, der in solchen Momenten nicht alleine ist. Der Menschen um sich weiss. Menschen, die sich um die Betroffenen kümmern. Die sich Zeit nehmen. Menschen, die wissen, was zu […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Herbstliche Trauer.
Professionals, Spiritualität & Trauer, Schweiz

Einleitend beginnt die Geschichte mit einem von Rilkes bekannten Gedichten. Der «Herbsttag». Er begleitet viele «Traurige» durch den Herbst. Tröstlich und stärkend. Herbsttag   Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr gross. Leg deinen […]

2 Kommentare

Weitere Artikel:

Dorette Lüdi Trauerflor
Sterben, Betroffene, Spiritualität & Trauer, Zürich

«S Mami isch tot», sagte mir Dorettes Tochter Katharina am Telefon. «Sie starb heute im Kreise ihrer Liebsten auf der Palliativstation im Spital Bülach. Wir sind traurig, weil sie nicht mehr unter uns weilt – […]

4 Kommentare

Weitere Artikel: