Murielle Kälin aus Starrkirch bei Olten, gestaltet stimmungsvolle Abschiedsfeiern. «Ja, das Abschiednehmen hat seine Zeit», sagt Murielle Kälin. «Jeder von uns geht, wenn es Zeit ist.» (Foto: Martin Schuppli)
Home / Blog / Murielle Kälin nimmt sich Zeit für den stimmungsvollen Abschied

Murielle Kälin nimmt sich Zeit für den stimmungsvollen Abschied

Abschiedsfeiern. «Alles hat seine Zeit. Das Leben, die Liebe, die Freude, das Glück, die Dankbarkeit ... und das Abschiednehmen»

Artikel verfasst von Martin Schuppli, Autor am
21. November 2015

Schlagwörter: , , ,

An einem offenen Grab einen Verstorbenen zu verabschieden ist für die meisten Menschen eine ungewohnte Sache. Schwierig für die meisten von uns ist es auch, in einer Kirche eine Rede zu halten. Oder vor trauernde Mensch hinzustehen und die richtigen Worte zu finden über den Verstorbenen, die Verstorbene. Solche Aufgaben möchten die meisten Trauernden delegieren.

Gehörte jemand einer religiösen Gemeinschaft an, können Angehörige auf den Pfarrer, die Pfarrerin zählen. Oder auf den Rabbi, dem Imam. Auf einen freikirchlichen Prediger, eine Predigerin. Oder einen Seelsorger, eine Seelsorgerin. Was aber, wenn jemand den religiösen Institutionen den Rücken kehrte? Aus welchen Gründen auch immer. Dann braucht es jemanden, der diese Aufgabe übernimmt.

Wer im Internet nach freien Redner sucht, findet Adressen unter folgenden Stichworten: Ritualberater, Abdankungsredner, Bestattungsredner, Begleitpersonen für Trauerfeiern, Trauerredner, Grabredner, ja sogar Leichenprediger.

Murielle Kälin aus Starrkirch-Wil bei Olten findet man unter dem Stichwort «Abschiedsrednerin». Auf ihrer Webseite www.schlusslicht.ch begrüsst sie Interessierte mit einem Zitat: «Alles hat seine Zeit. Das Leben, die Liebe, die Freude, das Glück, die Dankbarkeit … und das Abschiednehmen»

Trauernd den Verlust verarbeiten

«Ja, das Abschiednehmen hat seine Zeit», sagt Murielle Kälin. «Jeder von uns geht, wenn es Zeit ist.» Sie hält inne, lässt ihre Wort wirken. «In dem wir trauern, in dem wir vom verstorbenen Menschen Abschied nehmen, verarbeiten wir den Verlust. Dann trauern wir. Und gerade das Trauern ist sehr wichtig.»

Murielle Kälin unterstützt Hinterbliebene wo immer sie kann. «Bei der Vorbereitung einer Abschiedsfeier kommen wir uns jeweils sehr nahe. Und in vielen Fällen verbindet uns diese Nähe für lange Zeit. Es entstehen Freundschaften. Sie sind mit ein Grund, dass ich 2015 am 22. Dezember eine Hinterbliebenen-Weihnacht feierte.»

Murielle Kälins Abschiedsreden sind sehr persönlich. Die dafür benötigten Informationen trägt sie in einem zwei- bis dreistündigen Vorbereitungsgespräch zusammen. «Danach setze ich mich ans Pult und schreibe. Die passenden Worte fliessen einfach so aus mir heraus. Alles was es braucht, ist Vertrauen.»

Murielle Kälin aus Starrkirch bei Olten, gestaltet stimmungsvolle Abschiedsfeiern. Hier in Trimbach las sie fiktibe Briefe des Verstorbenen vor. Eindrücklich. (Foto: Martin Schuppli)

Leseproben auf der Homepage

Wer wissen will, wie sich denn so eine Abschiedsrede liest, findet Leseproben auf der Homepage www.schlusslicht.ch. Und damit Interessierte sich so eine Abschiedsfeier vorstellen können, führte die fröhliche Frau auch schon einen so genannten Bestatter-Apéro durch. Geladene Gäste und Interessierte konnten sehen, mit welchen Ritualen die gelernte Schauspielerin eine Feier gestaltet.

«So eine Feier, so ein Ritual, das ist natürlich individuell. Ich gehe auf die Trauernden ein oder versuche zu verstehen, wie jemand seinen Abschied von dieser Welt zelebrieren möchte. Ich rede sowohl mit Trauernden, die den Verlust eines Menschen zu beklagen haben, wie auch mit Menschen, die ihren eigenen Abschied mitgestalten wollen. Das sind jeweils eindrückliche Gespräche.»

Mein Ton trifft das Herz der Menschen

Murielle Kälin verfasst und hält nicht nur Reden an einer Trauerfeier, an Abdankungen, Bestattungen, an einem Abschiedsfest. Auf Wunsch organisiert sie gleich alles. Etwa die passende musikalische Begleitung, das Leidmahl oder Traueressen, den Blumenschmuck, die Rituale. Sie nimmt den Kontakt zu einem Bestatter, einer Bestatterin auf. Sie berät Angehörige und liefert Ideen für die Art des Grabes, der Urne, des Sarges und so weiter.

Murielle Kälin ist noch neu in der Branche. Sie setzt auf Mund-zu-Mund-Propaganda und einen stimmigen Internetauftritt. Wer eine ihrer Abschiedsfeiern beiwohnen durfte, ist angetan oder nicht. «Trauern. Abschiednehmen ist etwas ganz Individuelles. Ich liebe die Menschen und ich kann mich gut in sie einfühlen. Bis jetzt traf ich noch immer den richtigen Ton, traf noch immer das Herz. Bis jetzt berührten meine Worte noch jeden, noch jede der Hinterbliebenen.»

Text und Fotos: Martin Schuppli

Murielle Kälin
Kohliweidstrasse 24
4656 Starrkirch-Wil

Fon 062 544 45 37 |  Mobile 079 698 53 08
murielle@schlusslicht.ch | www.schlusslicht.ch

  • Daniel Bentele

    Schön das es eine Frau Kälin gibt, die sich die Zeit nimmt für eine persönliche, inhaltlich von den Betroffenen selbstbestimmte Abschiedsrede zusammen zu fassen und die bei der Trauerfeier in die Herzen trägt. Ich hätte es schon zwei mal gebrauchen können …. früher. Herzliche Grüsse Ruth Bentele

  • Martin Schuppli

    Ja liebe Ruth. Die Murielle Kälin macht das wunderbar. Ich wohnte einer Bestattung in Trimbach SO bei und war tief berührt.

  • Hotz Simone

    wunderbar macht das die murielle. nur zu empfehlen!

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren

Susanne Strässle Helvetas
Professionals, Schweiz

«Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben.» Konfuzius, *551 v. Chr. †479 v. Chr. Susanne Strässle, 46, zeigt […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Bloggerin Silvia Stierli pflanzte das Unsterblichkeitskraut
Professionals, Medizin, Schweiz

Der Titel sagt es bereits. Gäbe es Möglichkeiten, das physische Leben in der Endlosschleife weiter laufen zu lassen, machten viele Menschen davon Gebrauch. Mel Gibson, Regisseur und Schauspieler (Mad Max, Braveheart), würde wohl jeden Betrag […]

2 Kommentare

Weitere Artikel:

Christine Süssmann, als Leiterin des Zürcher Friedhofs Forum, ist sie auch eine Fachfrau zum Thema Tod. (Foto: Bruno Torricelli) , ist sie auch eine Fachfrau zum Thema Tod.
Professionals, Bestattung, Grab, Beerdigung, Sarg & Urne, Zürich

«Obwohl es nicht chic ist, macht es Sinn, über den Tod zu reden» Kunsthistorikerin  Christine Süssmann. Ins Friedhofressort rutschte die 58-Jährige eher zufällig. «Vorher arbeitete ich in Basler Architekturbüros, da waren die Tätigkeiten eher zukunftsgerichtet. […]

3 Kommentare

Weitere Artikel: