Lovis starb still in Mamas Bauch

Franziska Thomet realisierte erst nach einer Routineuntersuchung in der 14. Schwangerschaftswoche, dass ihr Bébé verstorben war. Ein Schock. Wie sie und ihr Mann mit diesem Kindsverlust umgingen, erzählt die Hebamme DeinAdieu. 

Keine Kommentare

«Sieben Monate kämpften wir um Lennys Leben»

Lenny kam mit einem Herzfehler zur Welt und lebte nur 193 Tage. Nathalie Mäusli berichtet, wie sie ihr schwerkrankes Bébé über sieben Monate auf der IPS begleitete und betreute. Sie schildert, wie sie und ihr Mann die Hochs und Tiefs durchstanden. Erzählt, wieso für sie die dritte Schwangerschaft nicht nur von Ängsten geprägt war.

Keine Kommentare

Christina Sgier: «Märchen zeigen Wege auf, den Tod zu akzeptieren»

Sie erzählt Märchen. Fesselt ihr Publikum mit Geschichten, die Bilder hervorrufen, Gefühle wecken und Mysterien greifbar machen. Christina Sgier kennt den Tod im Märchen und erzählt uns, wie Freund Hein in der Regel auftritt und welche Rolle er einnimmt. 

Keine Kommentare

Hussein flüchtete vor Folter-Tod in syrischem Gefängnis

Hussein Darwish erlebte die Gräuel in einem syrischen Gefängnis und floh mit Frau und Kindern in den Libanon. Dank SRK und UNHCR gelang die Flucht in die Schweiz. Nun versucht sich Familie Darwish zu integrieren.  

Keine Kommentare

Die palliative Betreuung von Kindern kann Jahre dauern

PD Dr. med. Eva Bergsträsser leitet am Universitäts-Kinderspital Zürich die Palliative-Care-Abteilung. Sie und ihr Team betreuen schwer kranke und sterbende Kinder, begleiten deren Geschwister und Angehörige durch die belastende Zeit. Mit DeinAdieu sprach sie über ihre Arbeit. Sprach über Leben und Sterben.

Keine Kommentare

Hugo Bohny: «Wir sollten demütiger sein»

So lebten die «Turnachkinder», denk ich mir, als Paolo Foschini seinen Wagen auf den Parkplatz hinter einem grossen schlichten Haus steuert. Unser Interviewpartner ist 93-jährig, lebt – betreut von Ursula, seiner «guten Fee» – in einem wunderschönen Anwesen direkt am Zürichsee. Schilf wiegt im Wind. Die dürren Halme geben den Blick frei auf vertäute Schiffe, […]

1 Kommentar

Ueli Hiltpold lebt mit Krebs und ohne Plan B

Und plötzlich ist nichts mehr wie vorher. Schau ich aus dem fahrenden Zug, gleitet die Landschaft vorbei. Das Bild wechselt permanent. Oder es ist einfach da, und ich fräse ihm davon. Oder es lässt mich zurück. Im Abteil eines Schnellzuges von Zürich nach Bern. Coronamässig. Hinter schwarzer FFP2-Maske.  Ein Besuch bei meinem langjährigen Freund und […]

8 Kommentare

„Ich würde den Erblassern gerne noch zu Lebzeiten Danke sagen“

Manuela Daboussi kommt zum Einsatz, wenn jemand der Krebsliga Geld vererbt. Anfangs hatte sie Mühe damit, diese Menschen nie kennengelernt zu haben. Nun heftet sie für jeden Erblasser ein Papierherzchen an ihre Bürowand. Die Hoffnung auf eine bessere Zukunft, welche die Verstorbenen mit einer Erbschaft ausdrücken, gibt der 40jährigen Bielerin Halt.

Keine Kommentare

Der Krebs war stärker. Ciao, Peter

Lieber Peter Du hast den Strom des Lebens verlassen, hast den Weg in den Ewigen Osten angetreten. Mein Lebensstrom zieht weiter – und trennt uns. Bhüet di, lieber Freund. Wir kannten uns wohl seit zwanzig Jahren. Im Oktober 2017 kontaktiertest du mich, erzähltest mir von deiner Krebsgeschichte. Lange Jahre waren es wohl nur irgendwelche Netzwerke, […]

1 Kommentar