«Nach Evas Tod lag mein zukünftiges Leben in Scherben»

Vorwort. Den Anruf des Freundes nahm ich in Korfu entgegen. Christian war erstaunt, mich so weit weg zu wissen. «Egal», sagte er. «Ich wollte dir sagen, du kannst Evas Geschichte schreiben.» Nun war ich es, der sich setzen musste. Der selbstgewählte Tod seiner Frau beschäftigt mich seit gut zwölf Jahren. Warum jetzt darüber reden, fragte […]

2 Kommentare

Flirt mit dem Tod

Einige Meter oberhalb Walenstadt hängt ein A4-Blatt an einem einfachen Holzstecken. Handgeschriebene Worte verkünden den Tod von Bart Kankovski. Er verstarb am 23. August 2018. An diesem Donnerstag wars strahlend heiss. Kaum eine Wolke zeigte sich über den Churfirsten. Die Thermik produzierte die bei «Fliegern» beliebten Aufwinde. Bei den Kitesurfern im Seez-Delta am Ostufer des […]

13 Kommentare

Eveline Suter: «Die Basis für ein gutes Leben, ist die Liebe»

Dieser Blog braucht ein Vorwort. Oder eine Vorgeschichte, ein Intro. Es ist nicht das erste Mal in meiner Journalisten-Karriere, dass ich die Gelegenheit erhalte, eine prominente Persönlichkeit zu interviewen. In diesem Fall wars Eveline Suter, Schweizer Musical-Star. Sie wuchs in Zug auf und lebt seit 2007 in New York. Derzeit ist sie auf der Walenseebühne […]

Keine Kommentare

Laurenz Elsässer: Im «Vierer ohne Steuermann» über den Atlantik

Rückblickend ist alles wieder gut. Der 26-jährige Laurenz Elsässer aus Walenstadt SG kann entspannt lachen. 4723 Kilometer sind er und seine Kameraden gerudert. 725 Stunden waren nötig, die Strecke von La Gomera über den Atlantik nach Antigua zu bewältigen. In dieser Zeit bewegten sie mit rund einer Million Ruderschläge ihr Secondhand-Boot vom Typ Rannoch R45. […]

Keine Kommentare

Mein Mami ist tot. Ich bin froh – und traurig

Darf ich wirklich nicht schlecht über meine Mutter reden? Über die Mutter, die in der Nacht des 5. Januars um 3.15 Uhr verstorben ist. Über die Mutter, die schwerkrank war? Darf ich wirklich keine kritischen Worte verlieren? MaBelle, ich tus, verliere kritische Worte und welch’ Überraschung, ich ecke an. Und zwar bei (fast) allen. Warum? […]

3 Kommentare