Ich möchte mein Haus so lange wie möglich selbst bewohnen, erwäge aber Schenkung oder Erbvorbezug an meine Kinder.

Ich möchte mein Haus so lange wie möglich selbst bewohnen, erwäge aber Schenkung oder Erbvorbezug an meine Kinder. Wie begünstige ich sie gerecht beim Existenzaufbau?

Der Vorteil einer Schenkung zu Lebzeiten ist, dass die Kinder schneller das Eigentum hätten. Oft proftieren Nachkommen ja in jüngeren Jahren, wenn sie selbst noch nicht viel Kapital zur Verfügung haben, mehr von einer Schenkung. Hier lohnt sich eine individuelle Beratung. Erbvorbezüge sollten unbedingt schriftlich festgehalten werden und gegengezeichnet werden. Gleiches gilt für Darlehen. Auch wenn Sie es über die Bank abwickeln, können sie es mit der Notiz "Erbvorbezug" / "Darlehen" versehen. So besteht dann Klarheit beim Todesfall und Streit kann vermieden werden. Es ist klar, wer bereits was erhalten hat, und die gesetzlichen Erben können Vorbezogenes so auch einfacher zur Ausgleichung (Art. 626 ff. ZGB) bringen.

Weiteres zum Thema
Erbvorbezüge und Schenkungen zu Lebzeiten
Erbvorbezug schenken ja - aber richtig

Die Rechtsanwälte auf DeinAdieu bieten Ihnen eine kompetente und informative Beratung im Bereich Erbrecht und Nachlassregelung. Hier gelangen Sie zu unseren Rechtsanwälten.

Beantwortet durch DeinAdieu Legal Team am 24. Oktober 2019

Kommentar verfassen