Formel-1-Experte Roger Benoit: «An meiner Beerdigung möchte ich dabei sein»

Menschen interessieren sich für Menschen. Lese ich Zeitungen oder Zeitschriften, suche ich die Geschichten über Menschen. Egal, ob es nun Fussballer oder Skirennfahrerinnen sind, Wirtschaftsführer oder Künstlerinnen, Politiker oder Beamtinnen. Könige oder Prinzessinnen. Piloten. Filmstars. Autorennfahrer. Wer die besten Geschichten über Menschen erzählt, hat mich als treuen Leser gewonnen. Und so bin ich vor bald […]

Keine Kommentare

Franco Baumgartner, Tel. 143: «Reden kann retten»

Franco Baumgartner kommt mit dem Velo an, die blonden Locken seiner Gottschalk-Frisur lugen unter dem Helm hervor. Der 62-Jährige wollte sich im Zürcher Sozialarchiv beim Bellevue treffen. Im Treppenhaus ist noch ein Tisch frei; wir reden, während junge Menschen geschäftig durch das Gebäude laufen. Zuhören kann er gut, das versteht sich von selbst. Wenn er […]

Keine Kommentare

«Nach Christophes Freitod war ich wütend und traurig»

Acht Koffer stehen bereit im Eingang des Hauses. Familie Morier möchte an diesem Sonntagmorgen, den 20. Juli 2003, nach Spanien in die Ferien reisen. Es ist mucksmäuschenstill. Alle schlafen. Unbemerkt verlässt der damals 17-jährige Christophe das Elternhaus, schwingt sich aufs Velo und fährt durchs menschenleere Dorf. Es sind die letzten Momente seines Lebens. Stunden später […]

Keine Kommentare

Sterbefasten: Gesunde leiden, wenn sie das Durstgefühl ignorieren wollen

An der Luzerner Altersmesse «Zukunft Alter» (30.11.–2.12.18) konfrontierten verschiedene Besucherinnen und Besucher das DeinAdieu-Team mit den Worten: «Wenn ich nicht mehr leben will, kann ich ja sterbefasten. Also nichts essen und trinken und dann verhungern und verdursten.» Die meisten begründen das mit den Worten von Dr. Alfred Wettstein. Er war Zürcher Stadtarzt und gilt in […]

Keine Kommentare

«Nach Evas Tod lag mein zukünftiges Leben in Scherben»

Vorwort. Den Anruf des Freundes nahm ich in Korfu entgegen. Christian war erstaunt, mich so weit weg zu wissen. «Egal», sagte er. «Ich wollte dir sagen, du kannst Evas Geschichte schreiben.» Nun war ich es, der sich setzen musste. Der selbstgewählte Tod seiner Frau beschäftigt mich seit gut zwölf Jahren. Warum jetzt darüber reden, fragte […]

2 Kommentare

Plädoyer für den sauberen Freitod: «70 ist genug!»

«70 ist genug!», sagt Armin und nimmt Leben und Tod in die eigene Hand. Mit diesem Satz beginnt die Geschichte von Armin Gloor, seinem Nachbarn Goffredo Frei und dessen Sohn Gregor Frei. Die Geschichte über den Film «Das Leben vor dem Tod». Die Geschichte über den Freitod. Den Freitod eines gesunden Menschen. Am Sonntag, 24. […]

23 Kommentare

Wer kennt den richtigen Zeitpunkt zum sterben?

Vergangene Woche war Suizid das Thema unseres Blogbeitrages. Dr. med. Tim Klose, Psychiater und Physiotherapeut am Spital Affoltern, fragte sich: «Wie soll ich jemanden davon abhalten, sich zu töten?» Das wühlte Hans Fröhlich auf. Die Worte seiner Mutter, «ich stehe jeden Tag verärgert auf, weil ich nicht gestorben bin», hallten nach, und so schrieb er […]

Keine Kommentare

Dr. med. Tim Klose: «Wie soll ich jemanden abhalten, sich zu töten?»

Das Thema «Suizid» begleitet mich, seit ich wohlbehütet in einem Säuliämter Einfamilienhausquartier aufwuchs. In den frühen 60er-Jahren erhängte sich eine Nachbarin im Keller. Sie war Mutter von drei Kindern: zwei Mädchen und Hansli, ein Bub mit DownSyndrom. Auf die Frage, warum sie das getan habe, antwortete meine Mutter: «Schwermut». Ich verstand das Wort nicht, hörte […]

Keine Kommentare

Wer Sterbende betreut, muss sich Zeit nehmen

Gestorben wird überall. Auch im Zürcher Stadtspital Triemli, wo Silvia Richner als Leitende Ärztin und Abteilungsleiterin Palliative Care tätig ist. Wobei Abteilungsleiterin für einen Laien etwas missverständlich tönt. Wer zu Silvia Richner möchte, meldet sich an und wird dann von der «Frau Doktor» empfangen. Das kann irgendwo im Spital sein. Denn im Triemlispital ist die […]

Keine Kommentare