Wie wird ein Testament bei Demenz überprüft?

Wer verfügungsfähig ist, kann ein Testament verfassen. Bei Personen mit Demenzerkrankung stellt sich die Frage, ob diese verfügungsfähig sind. Wie die Verfügungsfähigkeit zu Lebzeiten und nach einem Todesfall geprüft werden kann, zeigen wir Ihnen in diesem Text auf.

Keine Kommentare

Was sind die Folgen der Verfügungsunfähigkeit bei Demenz?

War ein Erblasser oder eine Erblasserin aufgrund einer Demenzerkrankung nicht verfügungsfähig, so sind davon betroffene Verfügungen von Todes wegen anfechtbar. Hat eine Ungültigkeitsklage Erfolg, so treten frühere Verfügungen oder die gesetzliche Erbfolge an ihre Stelle.

Keine Kommentare

Wie beurteilt sich die Verfügungsfähigkeit bei Demenz?

Eine Demenzerkrankung wirkt sich auf den Geisteszustand betroffener Personen aus. In fortgeschrittenen Stadien ist die Urteilsfähigkeit möglicherweise nicht mehr gegeben. Dies wirkt sich auf die Handlungsmöglichkeiten zu Lebzeiten und beim Nachlass aus.

Keine Kommentare

Krankheitsverlauf der Demenz

Demenzerkrankungen haben in der Regel einen chronischen Verlauf. Über die Zeit lassen die geistigen Fähigkeiten betroffener Personen nach. Um Schwierigkeiten im Alltagsleben und Probleme bei der Nachlassplanung zu vermeiden, ist es wichtig, gut vorbereitet zu sein.

Keine Kommentare

Was ist Demenz und wie gehe ich damit um?

Eine Demenzerkrankung ist für Betroffene und Angehörige nicht leicht zu bewältigen. Gerade deshalb ist es wichtig, Anzeichen dafür frühzeitig zu erkennen. So können Sie wirksam Massnahmen zur Vorbeugung ergreifen und vorausschauend planen.

Keine Kommentare

Demenz: «Alle Bedürfnisse müssen sofort befriedigt werden»

Michael Schmieder ist pensionierter Leiter des Demenzzentrums Sonnweid in Wetzikon ZH. Er weiss, worauf es im Umgang mit Demenzkranken ankommt. Die Patienten leben im Hier und Jetzt, Geduld haben sie dadurch keine.

5 Kommentare

Ihr Ehemann ist dement: «Es war wie eine Faust ins Gesicht»

Als Gianluca De Febis vor zwei Jahren die Diagnose Frontotemporale Demenz erhielt, veränderte sich das Leben seiner Frau und seiner Schwester. Im Interview erzählen beide Frauen von der Krankheit, wie sie damit umgehen und welche Alltagsprobleme sie bewältigen müssen.

Keine Kommentare

Demenz: Wenn der Ehemann zum Kind wird

Gianluca De Febis ist Familienvater, benimmt sich aber selbst wie ein Kind. Müdigkeit und Hunger dominieren sein Leben. Er selbst begreift es nicht, denn der 46-Jährige hat Frontotemporale Demenz.

2 Kommentare