CO-OPERAID

CO-OPERAID investiert mit seinen Hilfsprojekten in die Zukunft.

Millionen Kinder und Jugendliche in unterentwickelten Regionen haben keine Möglichkeit, eine gute Grundschule zu besuchen oder berufliche Fertigkeiten zu erlernen. CO-OPERAID setzt sich dafür ein, dass sie die Chance erhalten zu lernen, die eigenen Fähigkeiten zu entdecken und sich zu entwickeln. In partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit lokalen, von Einheimischen geführten Hilfswerken ermöglicht CO-OPERAID Bildungsprojekte, welche Türen in die Zukunft öffnen. Wir stärken unterfinanzierte Schulen und erreichen besonders benachteiligte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene – aus ethnischen Minderheiten, aus Haushalten ohne Eltern oder mit betagten oder kranken Ernährerinnen und aus mittellosen Bauernfamilien. Unsere Vision ist eine qualitativ gute Grundschul- und Berufsbildung für alle als Basis für ein selbstbestimmtes und würdiges Leben.

CO-OPERAID ist eine gemeinnützige, politisch und religiös unabhängige Hilfsorganisation. Wir sind als Verein organisiert und tragen seit 1998 das ZEWO-Gütesiegel. Mit Ihrem Legat an CO-OPERAID leisten Sie einen wichtigen Beitrag an die Nachhaltigkeit der Arbeit von CO-OPERAID und fördern das Kinderrecht auf Bildung. Wir danken Ihnen herzlich für Ihre geschätzte Hilfe! Für einen persönlichen Kontakt mit unserem Team stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1981

Rechtsform: Verein

Spendenkonto: 80-444-2

IBAN: CH81 0900 0000 8000 0444 2

Jahresbericht: Jahresberichte


Bereiche

  • Arbeit
  • Landwirtschaft
  • Bildung
  • Erziehung
  • Entwicklungszusammenarbeit

Tom Hofer

Kornhausstrasse 49
8042 Zürich

+41 44 363 57 87
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Krebsdiagnose. Peter R. Schwegler zwischen zwei Bildern seines Freundes Kurt Laurenz Metzler.
Betroffene, Sterben, Krankheit

Peter R. Schwegler ist ein fröhlicher Mann. Einer der das Leben geniesst. Einer der viel arbeitet, vernetzt denkt und deshalb eine Menge Leute kennt. Peter ist ein Mann der gerne isst und trinkt. Einer der […]

one Kommentare

Weitere Artikel:

Simone Rüd, katholisch Theologin und Spitalseelsorgerin am Luzerner Kantonsspital LUKS
Spiritualität & Trauer, Medizin, Professionals

Passieren kann es jedem, jederzeit. Wohl dem, der in solchen Momenten nicht alleine ist. Der Menschen um sich weiss. Menschen, die sich um die Betroffenen kümmern. Die sich Zeit nehmen. Menschen, die wissen, was zu […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Suizidversuch
Sterbehilfe & Suizid, Betroffene, Zürich

Mai 2010: Sophia erwacht aus dem künstlichen Koma. Verwirrt darüber, noch am Leben zu sein, blickt sie in zwei traurige Augen. Es sind die Augen ihrer Mutter. Durch den lang anhaltenden, intensiven Blick kann Sophia […]

2 Kommentare

Weitere Artikel: