«Sind Flüchtlinge bei uns in Sicherheit, beginnt eine zweite beschwerliche Reise»

Karin Mathys, 29, Mitarbeiterin der Schweizerischen Flüchtlingshilfe, erzählt DeinAdieu, wie sie bedrohten und verzweifelten Menschen helfen kann und wie sie als junge Frau die Bombardierung Beiruts erlebte.

Keine Kommentare