Medizin, Patientenverfügung & -vollmacht, Vorsorge & Versicherung

Der Vorsorgeauftrag Der Vorsorgeauftrag muss strengen Formvorschriften genügen, um gültig zu sein. Er muss, wie ein Testament, von Anfang bis zum Ende eigenhändig verfasst, datiert und unterschrieben werden. Falls Ihnen die eigenhändige Ausfertigung Mühe bereiten […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Medizin, Patientenverfügung & -vollmacht, Testament & Erbe

Patientenverfügung, medizinische Massnahmen, Urteilsunfähigkeit, Hausarzt Die Patientenverfügung ist ein Instrument aus dem Erwachsenenschutzrecht des ZGB (Art. 370-373). Damit kann eine Person (solange sie noch geistig fit ist) festlegen, welche medizinischen Massnahmen sie wünscht, falls sie […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Vorsorge, Patientenverfügung & -vollmacht, Testament & Erbe

Das öffentliche Beurkundungsverfahren Das öffentlich beurkundete Testament ist neben dem handschriftlichen Testament und dem (mündlichen) Nottestament eine der drei im Schweizerischen Zivilgesetzbuch vorgesehenen Arten, eine einseitige letztwillige Verfügung zu erlassen. Das Verfahren dazu ist grundsätzlich im […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Medizin, Vorsorge, Patientenverfügung & -vollmacht

Was ist ein Vorsorgeauftrag? Ein Vorsorgeauftrag ermöglicht einer Person die Gestaltung der eigenen Angelegenheiten für den Fall der zukünftigen Urteils- und der daraus folgenden Handlungsunfähigkeit. Durch einen plötzlichen Unfall oder Krankheit können wir alle unerwartet […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel:

Medizin, Vorsorge, Patientenverfügung & -vollmacht

Was versteht man unter einer Sorgerechtsverfügung? Das Gesetz sieht grundsätzlich Regelungen vor, wenn Eltern versterben. Stirbt ein Elternteil, geht das Sorgerecht automatisch an den anderen Elternteil über, sofern dies nicht dem Kindeswohl schadet. Sind beide […]

Kommentare erwünscht

Weitere Artikel: