Vorsorgeauftrag

Image

Vorsorgeauftrag

Im Alter werden wir vergesslicher und viele Menschen bekunden Mühe, ihre administrativen Aufgaben – finanzielle Angelegenheiten aber auch Persönliches – im Griff zu behalten. Ab einem bestimmten Grad spricht man vom Verlust der Urteilsfähigkeit. Ist eine Person urteilsunfähig, so müssen Andere medizinische, juristische, finanzielle oder persönliche Entscheide fällen. Mit einem Vorsorgeauftrag regeln Sie diese Vertretung.

Ab CHF 250

Offerte anfragen
Beschreibung

Warum ein Vorsorgeauftrag?

Verliert eine Person ihre Urteilsfähigkeit, kann sie von Gesetzes wegen nicht mehr im Rechtsverkehr auftreten. Sie verliert damit ihr Recht gültig über ihr Vermögen zu verfügen oder medizinische oder juristische Entscheide zu fällen. Eine Vertretungsperson muss somit anstelle der betroffenen Person entscheiden. Wird die Vertretungsperson nicht per Vorsorgeauftrag definiert, so treten die gesetzlichen Regelungen in Kraft bzw. die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) wird eingeschaltet. Wichtig ist, dass der Vorsorgeauftrag noch dann aufgesetzt wird, solange die betroffene Person urteilsfähig ist. Bei Urteilsunfähigkeit ist es bereits nicht mehr möglich.

Was beinhaltet der Vorsorgeauftrag?

Ein Vorsorgeauftrag beinhaltet die Personenvorsorge (Massnahmen im Hinblick auf optimale Pflege und medizinische Versorgung), finanzielle Vorsorge (Wahrung finanzieller Interessen) sowie die rechtliche Vorsorge (rechtliche Handlungen). Es wird eine Person beauftragt, die betroffene Person in diesen Belangen zu vertreten. Es gibt zwei Varianten von Vorsorgeaufträgen: Entweder der Vorsorgeauftrag wird handschriftlich von Anfang bis Ende verfasst, oder er wird öffentlich beurkundet. Nebst der Stellvertreterregelung kann in einem Vorsorgeauftrag auch eine Honorarregelung sowie eine Spesenregelung für die Vertretungsperson festgelegt werden.

Der Ablauf im Überblick

  • Entscheid für handschriftlichen oder beglaubigten Vorsorgeauftrag
  • Gemeinsames Erstellen des Vorsorgeauftrags
  • Endkontrolle und Abklärung der Hinterlegung
  • Allenfalls Beurkundung

 

Bei Fragen zu diesem Serviceangebot stehen wir Ihnen über unseren Chat, E-Mail unter info@deinadieu.ch bzw. per Telefon zur Verfügung: 044 500 52 37.

WEITERE DIENSTLEISTUNGEN IN ANSPRUCH NEHMEN: