Vétérinaires Sans Frontières Suisse (VSF-Suisse)

Tierärzte und Laientierärzte auszubilden.

Vétérinaires Sans Frontières Suisse setzt sich gegen Hunger und Armut ein. Bis heute leben mehr als eine halbe Milliarde Menschen unter der Armutsgrenze. Das Welternährungsprogramm schätzt, dass über 850 Millionen Menschen weltweit von Hunger betroffen sind.

Unter solchen Umständen wird das Tier zum Symbol für das Überleben: es liefert Nahrung in Form von Milch und Fleisch und generiert ein Zusatzeinkommen. Wir setzen unser Wissen ein um Tiere zu verteilen und Züchter,
Tierärzte und Laientierärzte auszubilden.

VSF-Suisse ist gegenwärtig im Horn von Afrika und in Westafrika aktiv.

Wir setzen uns für die folgenden 4 Hauptbereiche ein:

Wir unterstützen einkommensfördernde Massnahmen, die ein stabiles Einkommen aus der Nutztierhaltung ermöglichen und so die Ernährungssicherheit verbessern und die Armut reduzieren.

Wir unterstützen die Menschen in Katastrophenfällen und verbessern die Katastrophenvorsorge.

Wir reduzieren die Verbreitung von Krankheiten, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden können.

Wir sensibilisieren die breite Schweizer Öffentlichkeit bezüglich der Probleme, mit denen Viehzüchter in Entwicklungsländern heute konfrontiert sind.

Vision: Gesunde Menschen beziehen ihre Lebensgrundlage durch gesunde Tiere in einer nachhaltigen Umwelt.

Mission: Die Widerstandsfähigkeit und das Wohlergehen von gefährdeten Bevölkerungsgruppen durch eine bessere Gesundheit und eine erhöhte Produktivität ihres Viehs im Einklang mit einer nachhaltigen Umwelt stärken.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1988

Rechtsform: Verein

Spendenkonto: 30-24633-4

IBAN: Spendekonto IBAN: CH15 0023 5235 5755 7201 M

Jahresbericht: Jahresbericht


Bereiche

  • Armut
  • Bildung
  • Humanitäre Hilfe
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Freiwilligenarbeit
  • Soziales
  • Ausbildung

Nina Privitera

Mühlenplatz 15
3000 Bern 13

031 332 77 65
.
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Tod ohne Schmerzen: Symbolbild Herz-Defibrillator
Sterben, Schweiz, Professionals

Moderne Technik machts möglich, dass Menschen länger leben können. Der implantierbare Kardioverte Defibrillator (ICD) beispielsweise kann den plötzlichen Herztod verhindern. Dieses kleine Gerät überwacht den Herzrhythmus und gibt im Bedarfsfall elektrische Impulse ab, die den […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Flirt mit dem Tod. Erinnerung an Bart Kankovski
Professionals, Spiritualität & Trauer, Sterben

Einige Meter oberhalb Walenstadt hängt ein A4-Blatt an einem einfachen Holzstecken. Handgeschriebene Worte verkünden den Tod von Bart Kankovski. Er verstarb am 23. August 2018. An diesem Donnerstag wars strahlend heiss. Kaum eine Wolke zeigte […]

13 Kommentare

Weitere Artikel:

Friedhof Friedental in Luzern.
Beerdigung, Schweiz, Spiritualität & Trauer

Wenn die letzten Blüten im weichen Licht des Tages in prächtigblass erstrahlen. Wenn die ausgewachsenen Gräser sich sanft im Winde wiegen. Wussten Sie, dass die grossen Friedhöfe unserer Städte auch Parks sind. Unternehmen Sie einen […]

no Kommentare

Weitere Artikel: