Swissaid

Veränderungen, die bleiben.

Swissaid ist in neun der ärmsten Entwicklungsländern tätig – Nicaragua, Ecuador, Kolumbien, Indien, Myanmar (Burma), Tansania, Tschad, Niger, Guinea-Bissau - und setzt auf die Eigeninitiative der mutigen ländlichen Bevölkerung, die das Schicksal selber in die Hand nehmen will. Die Bauernfamilien lernen Methoden der modernen ökologischen Landwirtschaft kennen (kein Einsatz chemischer Dünger und Pestizide, Trinkwasser- sowie Bewässerungssysteme), und werden in der Vermarktung der Produkte unterstützt. Hinzu kommen je nach Kontext Kleinkredit-Systeme (Mikrokredit), Alphabetisierungskurse, Aus- und Weiterbildung für administrative Belange (Befähigung). Swissaid unterstützt die Menschen auch darin, die eigenen Rechte - etwa an Land und Wasser - durchzusetzen. Entwicklungspolitisch setzt sich Swissaid für die Gleichstellung von Mann und Frau ein, die transparente und gerechte Verteilung der Einkünfte aus der Erdölförderung sowie für die Ernährungssouveränität, für die Erhaltung der Sorten- und Artenvielfalt, gegen Agrotreibstoffe, Patente auf Leben und für eine gentechfreie Landwirtschaft. Swissaid beschäftigt in der Dritten Welt ausschliesslich lokale Fachkräfte.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1948

Rechtsform: Stiftung

IBAN: CH20 0900 0000 3000 0303 5

Jahresbericht: Jahresbericht 2015


Bereiche

  • Ernährung
  • Gesundheitsförderung
  • Lebensmittel
  • Projekte
  • Frauen
  • Menschenrechte
  • Landwirtschaft
  • Entwicklungszusammenarbeit

Lorystrasse 6a
3000 Bern 5

0313505353
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Sandra Curschellas hat als Assistenzärztin Palliative Care und Geriatrie am Spital Affoltern a. A Erfahrungen mit dem Thema Sterben.
Organisatorisches, Sterben, Professionals

Geburt und Tod gehören unweigerlich zusammen. Das weiss Sandra Curschellas, Assistenzärztin Geriatrie und Palliative Care am Spital Affoltern am Albis. Die grossgewachsene Frau mit den blonden, adrett zusammengebunden Haaren brachte einige Erfahrung mit, als sie […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Selbstbestimmtes Lebensende: Maja Bloch erfüllte ihrer Mutter den letzten Wunsch.
Sterbehilfe & Suizid, Bestattung, Spiritualität & Trauer

Maja Bloch, 40, erlebte einen turbulenten Start ins Jahr. Ein Wechselbad der Gefühle. Schmerz und Belastungen plagten sie. Erleichterung und eine grosse Trauer machten sich breit. «Am Montag, 9. Januar 2017, um 13 Uhr ging […]

4 Kommentare

Weitere Artikel:

Herztod. Renate ahnte ihren Tod voraus
Sterben, Betroffene

Es war ein Freitag. Ende Mai 2016. Ein prächtiger Tag. In Wolfwil SO stand das Turnfest bevor. Die Mittellandmeisterschaft. Das Team in der Metzgerei von Hans und Iris Friedli in Kappel bei Olten hatte alle […]

5 Kommentare

Weitere Artikel: