Schweizerische Stiftung für Taubblinde

Leben und Lernen, Sinne öffnen

Die Tanne ist das Kompetenzzentrum für Kinder und Erwachsene mit angeborener Hörsehbehinderung und verwandten Formen von mehrfacher (Sinnes-)Behinderung.

Die Tanne ist einzigartig in der Schweiz und dafür international bekannt.

 Die Tanne bietet:

  • Ambulante Früherziehung und ein flexibles Betreuungsangebot für Kleinkinder
  • Interne oder integrative Sonderschulung und bei Bedarf ein Internat für Kinder und Jugendliche
  • Wohnmöglichkeiten und eine Tagesstätte für Erwachsene
  • Die erforderlichen Therapien
  • Beratung und Unterstützung für Betroffene, Angehörige und Fachpersonen in der ganzen Deutschschweiz


Eckdaten

Gründungsjahr: 1970

Rechtsform: Stiftung

Spendenkonto: 80-9944-5

IBAN: CH68 0900 0000 8000 9944 5

Jahresbericht: Jahresberichte 2014-2018


Bereiche

  • Behinderung
  • Jugendliche
  • Kinder
  • Bildung
  • Taubblinde

Alte Dorfstrasse 3d
8135 Langnau a. A.

0447147100
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Intensivmediziner PD Dr. med. Markus Béchir, Paraplegigkerzentrum Nottwil LU.
Medizin, Professionals, Spiritualität & Trauer

PD Dr. Markus Béchir arbeitet an der Grenze von Leben und Tod – als Intensivmediziner auf der Intensivstation am Schweizer Paraplegikerzentrum Nottwil. Die Herausforderung dieses Berufes ist gross. Der 47-Jährige ist Chefarzt Intensivmedizin, Schmerzmedizin und […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Christian Eggenberger redet über den Freitod seiner Frau
Betroffene, Sterben, Sterbehilfe & Suizid

Vorwort. Den Anruf des Freundes nahm ich in Korfu entgegen. Christian war erstaunt, mich so weit weg zu wissen. «Egal», sagte er. «Ich wollte dir sagen, du kannst Evas Geschichte schreiben.» Nun war ich es, […]

2 Kommentare

Weitere Artikel:

Preikestolen, Norwegen. (Foto: ©Valentin Manhart, TwinTheWorld.ch)
Professionals, Spiritualität & Trauer, Porträts

Wenn Valentin Manhart mit seiner Nikon D750 unterwegs ist, sucht er ungewöhnliche Orte auf, irgendwo in der Einsamkeit. Er wartet auf das passende Spiel des Lichts, der Wolken, bevor er auf den Auslöser seiner Kamera […]

no Kommentare

Weitere Artikel: