Rheumaliga Schweiz

Bewusst bewegt

Die Rheumaliga Schweiz

Die Rheumaliga Schweiz engagiert sich als gemeinnützige Organisation für über zwei Millionen Rheumabetroffene in der ganzen Schweiz. Sie ist die Dachorganisation von 20 kantonalen und regionalen Rheumaligen sowie sechs nationalen Patientenorganisationen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1958 fördert die Rheumaliga die Bekämpfung rheumatischer Erkrankungen in der Schweiz. Mit ihren Leistungen will sie auf Bedürfnisse eingehen, die weder die öffentliche Hand noch gewinnorientierte Anbieter genügend abdecken.

Die Rheumaliga Schweiz setzt sich für Menschen mit Rheuma ein und fördert die Gesundheit und Lebensqualität von Betroffenen durch Information und Beratung, Bewegungskurse und Schulungen sowie mit Hilfsmitteln. Um die vielseitigen Angebote teils preisgünstig, teils kostenlos anbieten zu können, ist die Rheumaliga Schweiz auf finanzielle Unterstützung angewiesen.

Die Rheumaliga finanziert sich aus Spenden, Gönnerbeiträgen, Sponsoring, Erträgen aus Dienstleistungen und Legaten. Zudem erhält sie Gelder der öffentlichen Hand, weil sie Aufgaben im Interesse der Allgemeinheit und zur Verbesserung der Gesundheit wahrnimmt. Sie geht mit ihren Mitteln effizient um uns stellt die finanzielle Situation transparent dar. Die Rheumaliga Schweiz orientiert sich an den Fachempfehlungen der Swiss GAAP FER 21 sowie den Richtlinien der Zewo und führt das Zewo-Gütesiegel.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1958

Rechtsform: Verein

Spendenkonto: 80-2042-1

IBAN: CH83 0023 0230 5909 6001 F

Jahresbericht: Jahresbericht 2017


Bereiche

  • Behinderung
  • Gesundheitsförderung
  • Krankheiten
  • Senioren

Valérie Krafft

Josefstrasse 92
8005 Zürich

0444874000
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Tony Ettlin, Wortakrobat
Spiritualität & Trauer, Professionals, Porträts

Es chodered und lodered und tschodered und plodered. Es tschidled und fidled und rigled und strigled. Es gageled und sageled und rugeled und chugeled. Es gigeled und stigeled und negeled und hegeled. Es lädeled und […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Sterbefasten: Regina Aebi-Müller. Professorin für Privatrecht und Privatrechtsvergleichung an der Universität Luzern
Sterbehilfe & Suizid, Medizin, Schweiz

Es kommt vor, dass Menschen, die am Ende ihres Lebens geschwächt sind, dem Tod geweiht, nicht mehr essen und trinken wollen. Der Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit führt schliesslich zum Tod. Das DeinAdieu-Team Nicolas Gehrig, […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Demenz Gianluca De Febis
Medizin, Pflege, Betroffene

  Der Körper wie ein Greis, im Kopf wie ein Kind. Der Orientierungssinn ist weg, das Zeitgefühl fehlt. Wer an Demenz leidet, fühlt sich in der Zeit zurückversetzt, erkennt die Seinen nicht mehr und Alltägliches […]

2 Kommentare

Weitere Artikel: