Public Eye

Globale Gerechtigkeit beginnt bei uns.

Public Eye (eh. Erklärung von Bern) kämpft gegen Ungerechtigkeiten, die ihren Ursprung in der Schweiz haben und setzt sich als unabhängiger Verein für die weltweite Achtung der Menschenrechte ein. Denn globale Gerechtigkeit beginnt bei uns.

Viele Menschen in ärmeren Ländern sind täglich Menschenrechtsverletzungen, ausbeuterischen Arbeitsbedingungen, Armut, Hunger und Umweltzerstörung ausgesetzt. Ihre Situation kann uns nicht egal sein, liegen die Ursachen ihrer Misere doch oftmals auch in der Schweiz. Unser Land ist Sitz vieler multinationaler Konzerne, die in sensiblen Wirtschaftsbereichen tätig sind. Public Eye schaut dort genau hin, wo Unternehmen gerne im Verborgenen agieren und die Politik dies zulässt. Wirtschaftlicher Erfolg darf nicht auf Kosten von benachteiligten Menschen in andern Ländern gehen.

Seit bald 50 Jahren setzt sich Public Eye deshalb dafür ein, dass Schweizer Unternehmen und die Politik ihre Verantwortung zur weltweiten Achtung der Menschenrechte wahrnehmen. Mit Recherchen, Lobbyarbeit, Kampagnen und Öffentlichkeitsarbeit, politischen Vorstössen und der Unterstützung unserer 25‘000 Mitglieder engagieren wir uns in der Schweiz für faire Wirtschaftsbeziehungen. Dabei arbeiten wir eng mit nationalen und internationalen Partnerorganisationen zusammen.

Unsere Vision:

  • Eine Schweiz, deren Politik globale Gerechtigkeit und Menschenrechte höher gewichtet als den Profit der Schweizer Wirtschaft auf Kosten anderer.
  • Schweizer Konzerne, die ihre Unternehmensverantwortung wahrnehmen und weltweit die Menschenrechte einhalten.
  • Rechtlich bindende Regulierungen auf nationaler und internationaler Ebene, die für mehr globale Gerechtigkeit sorgen.
  • Eine informierte und sensibilisierte Schweizer Zivilgesellschaft, die verantwortungsbewusst entscheidet und handelt.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1968

Rechtsform: Verein

Spendenkonto: 80-8885-4

IBAN: CH69 0900 0000 8000 8885 4

Jahresbericht: Jahresbericht 2016


Bereiche

  • Ernährung
  • Armut
  • Menschenrechte
  • Landwirtschaft
  • Nachhaltigkeit
  • Fairtrade

Chantal Sierro

Dienerstrasse 12
8021 Zürich

0442777918
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Bestatter Gyan Härri, Bestatter aus dem Kanton Bern und stv. Geschäftsführer des Bestattungsunternehmen aurora
Angehörige, Aufbahrung, Spiritualität & Trauer

Ein Bestatter sollte die Menschen lieben und sich mit grossem Respekt um ihre Verstorbenen kümmern. Gut auch, wenn ein Bestatter sich mit den grossen Fragen auseinandersetzt rund um Leben und Sterben, Erde und Himmel, Gott […]

2 Kommentare

Weitere Artikel:

Dr. Franz Immer, CEO Swisstransplant, über die Lebensqualität Transplantierter
Krankheit, Organisatorisches, Professionals

Dr. Immer, Organspenden entscheiden über Leben und Tod. Bereitet Ihnen das schlaflose Nächte? Franz Immer: Schlaflose Nächte hatte ich viele. Die Zahl der Spender ist in den vergangenen Jahren um ein Drittel gestiegen. Deshalb verbrachte ich […]

one Kommentare

Weitere Artikel:

Dr. med. Alois Birbaumer, langjähriger Präsident von Hospiz Zug und Beirat von DeinAdieu.ch schreibt über Sterbefasten. (Foto: Daniela Friedli)
Medizin, Patientenverfügung & -vollmacht, Schweiz

Wer Dr. med. Alois Birbaumer, pensionierter Kinderarzt, fragt, ob jeder von uns eine Patientenverfügung brauche, der bekommt eine klare Antwort: «Wer seinen Willen über sein persönliches Leben und die Form seines Sterbens, seines Todes äussern […]

no Kommentare

Weitere Artikel: