Procap Schweiz

Für Menschen mit Handicap. Ohne Wenn und Aber.

Procap ist der grösste Mitgliederverband von und für Menschen mit Behinderungen in der Schweiz. Procap wurde 1930 als Schweizerischer Invaliden-Verband gegründet und zählt heute mehr als 20'000 Mitglieder in rund 40 regionalen Sektionen.

In der Schweiz leben ungefähr 1,6 Millionen Menschen mit Behinderungen. Trotz ihres Handicaps sollen sie möglichst selbstständig und gleichberechtigt leben können – diese Vision verfolgt Procap und dafür kämpft sie auf allen politischen Ebenen. Ihren Mitgliedern bietet sie erstklassige Dienstleistungen im Bereich Rechts- und Sozialversicherungsberatungen an. Zudem ist Procap eine kompetente Auskunftsstelle für hindernisfreies Bauen und Wohnen, für massgeschneiderte Ferien für Menschen mit Behinderungen und für gleichberechtigten Zugang zu Sport, Freizeit und Kultur.

In den regionalen Procap-Sektionen und den zentralen Dienstleistungen sind ca. 1'700 freiwillige Helferinnen und Helfer engagiert. Ein Grossteil von ihnen lebt selber mit einer Behinderung. Sie helfen den Procap-Mitgliedern durch den Alltag und übernehmen verschiedene Betreuungs- und Begleitungsaufgaben.

Als gemeinnütziger Verein ist Procap auf finanzielle Hilfe angewiesen. Rund 100'000 Spenderinnen und Spender sowie zahlreiche Unternehmen, private und öffentliche Institutionen unterstützen die Organisation regelmässig und bekunden damit ihre Solidarität für Menschen mit Behinderungen.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1930

Rechtsform: Verein

Spendenkonto: 46-1809-1

Jahresbericht: Jahresberichte


Bereiche

  • Behinderung
  • Projekte
  • Arbeit
  • Jugendliche
  • Kinder
  • Mobilität
  • Freizeit
  • Betreuung/Pflege
  • Gesundheit
  • Ausbildung

Frohburgstrasse 4
4600 Olten

+41 62 206 88 88
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Dr. Ruth Baumann-Hölzle, Theologin und Leiterin des Instituts Dialog und Ethik.
Spiritualität & Trauer, Patientenverfügung & -vollmacht, Organisatorisches

Frau Baumann-Hölzle, wann ist ein Leben lebenswert? Ruth Baumann-Hölzle: Grundsätzlich gilt vor dem Gesetz das Leben jedes Menschen gleich viel, denn die Menschenwürde ist nicht an Fähigkeiten und Eigenschaften gebunden. In der Schweiz hat aber […]

3 Kommentare

Weitere Artikel:

Iris Frey, Palliativpflegefachfrau
Sterbehilfe & Suizid, Sterben, Professionals

Iris Frey, wie möchten Sie einmal sterben? Palliativpflegefachfrau Iris Frey: Ich möchte nicht den Sekundentod sterben, so wie es sich ein Grossteil der Menschen wünscht. Gerne würde ich mich von meinen Liebsten verabschieden wollen. Ich […]

2 Kommentare

Weitere Artikel:

Altersmedizin: Dr. Roland Kunz mit einem Teil seines Teams in der Villa Sonnenberg, Affoltern am Albis. (Foto: Bruno Torricelli)
Patientenverfügung & -vollmacht, Medizin, Professionals

Dr. Roland Kunz, 61, ist es sich gewohnt, umzudenken. Der Geriater, Palliativmediziner und ärztliche Leiter am Bezirksspitals Affoltern am Albis sieht in der Altersmedizin die grosse Herausforderung. «Geriatrie ist kein Rationierungsmodell. Wir verweigern niemandem eine […]

no Kommentare

Weitere Artikel: