Pro Senectute Kanton Zürich

Gemeinsam stärker

Pro Senectute Kanton Zürich bietet kostenlose Beratung und gezielte Unterstützung für notleidende ältere Menschen an. Mit unserem breiten Dienstleistungsangebot helfen wir Ratsuchenden unbürokratisch und effizient, die persönlichen Angelegenheiten rechtzeitig zu regeln. Wir setzen uns für ein selbstbestimmtes und lebenswertes Alter ein.

Zu unseren Grundsätzen als gemeinnützige und neutrale Organisation gehören die Achtung der Würde des Menschen, die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität und der Selbstständigkeit sowie die Förderung der Solidarität unter und zwischen den Generationen. Pro Senectute Kanton Zürich befasst sich mit Themen des Alterns, der Altersvorbereitung, den Generationenfragen und den gesellschaftlichen Entwicklungen. In unserer Arbeit orientieren wir uns laufend an den praktischen Erfahrungen und den Erkenntnissen der Gerontologie und der aktuellen Forschung. Wir erbringen unsere Leistungen für Einzelpersonen, Gruppen und das Gemeinwesen.

Pro Senectute Kanton Zürich ist in allen Regionen des Kantons Zürich präsent. An gut erreichbaren Standorten und über die Ortsvertretungen in fast allen Gemeinden des Kantons Zürich vermitteln wir unsere Dienstleistungen und Beratungen.

Pro Senectute Kanton Zürich ist eine private Stiftung. Wir finanzieren unsere Leistungen über Beiträge der öffentlichen Hand, über den Ertrag der kostenpflichtiger Dienstleistungen sowie über Spenden aus der Bevölkerung.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1917

Rechtsform: Stiftung

Spendenkonto: 80-79784-4

IBAN: CH95 0900 0000 8007 9784 4

Jahresbericht: Jahresbericht 2016


Bereiche

  • Alterspflege
  • Armut
  • Generationendialog
  • Senioren
  • Freizeit
  • Soziales
  • Betreuung/Pflege
  • Wohnen

Forchstrasse 145
8032 Zürich

0584515100
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Nathalie De Febis Ehemann Gianluca leidet an Frontotemporaler Demenz
Krankheit, Betroffene, Medizin

Frau De Febis, wie machte sich die Krankheit bei Ihrem Mann Gianluca bemerkbar? Nathalie De Febis: Ich vermute, die Krankheit begann schon vor sechs Jahren, als er 40 war und Probleme bei der Arbeit und […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Friedhöfe Zürich: Rolf Steinmann, Leiter Bestattungs- und Friedhofamt der Stadt Zürich im Friedhof Sihlfeld
Sarg & Urne, Professionals, Beerdigung

Herr Steinmann: Was passiert mit den immer grösser werdenden freien Friedhofsflächen? Wie sieht Ihr Friedhofspark der Zukunft aus? Rolf Steinmann. Leiter Bestattungs- und Friedhofamt 
der Stadt Zürich: Auf diese Frage ist keine allgemeingültige Antwort möglich. Jeder Friedhof hat […]

2 Kommentare

Weitere Artikel:

Spitalseelsorger Philipp Aebi
Professionals, Spiritualität & Trauer, Medizin

Herr Aebi: Wollten Ihre Kinder schon wissen, was der Tod ist, was Sterben heisst? Philipp Aebi: Als mein Sohn fünf Jahr alt war, fuhr er mit seiner 88-jährigen Urgrossmutter auf der Lenzerheide in einer Gondel […]

no Kommentare

Weitere Artikel: