Lungenliga Thurgau

«Leben heisst atmen: Beratung & Betreuung von Lungenkranken»

Die Lungenliga Thurgau berät und betreut Lungen- und Tuberkulosekranke.
Unser Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen. Wir beraten sie auf partnerschaftlicher Ebene und unterstützen ihre Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Durch umfassende Information über gesundheitsfördernde und -schädigende Einflüsse und durch klare Instruktion der Atemhilfsgeräte vermitteln wir ihnen Sicherheit im Umgang mit Krankheit und Therapie. In finanziellen Notsituationen suchen wir gemeinsam nach Lösungen.
Die Lungenliga setzt sich für die Gesundheit der Bevölkerung ein.
Wir setzen uns für die Erhaltung gesunder Umwelt- und Lebensbedingungen ein. Dabei ist die Förderung des Bewusstseins für gesunde Atemorgane ein zentrales Anliegen. Durch gezielte Aufklärung und Beratung tragen wir zur Vermeidung und Früherfassung von Erkrankungen der Atemwege bei. Die Lungenliga Thurgau unterstützt Tabakpräventionsprojekte und Tabakentwöhnungen.
Beim Auftreten von Tuberkulose informieren wir die Betroffenen und deren Angehörige über die Krankheit und helfen bei der Betreuung und Behandlung. Wir übernehmen im gesetzlichen Auftrag die Umgebungs-Untersuchungen und unterstützen als Kompetenzzentrum für Tuberkulose den Kanton Thurgau.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1928

Rechtsform: Verein

Spendenkonto: 85-1805-0

Jahresbericht: Jahresbericht 2016


Bereiche

  • Behinderung
  • Gesundheitsförderung
  • Krankheiten
  • Jugendliche
  • Forschung

Bahnhofstrasse 15
8570 Weinfelden

071 626 98 98
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Totenkopf symbolisiert den Tod.
Professionals, Spiritualität & Trauer, Sterben

Der Tod. Einst war er gefürchtet, verbreitete Angst und Schrecken. Sein Konterfei zierte als eine Art Piktogramm die Flaggen der Piraten. Heute werden er und sein Wirken verdrängt. Kaum einer von uns hat schon einmal […]

16 Kommentare

Weitere Artikel:

Geniessen die Zeit zusammen: ALS-Patientin Dorette Lüdi mit ihren Töchtern Stefanie (links) und Katharina.
Betroffene, Schweiz, Beerdigung

«Mami ist die Beste», sagen Katharina und Stefanie, die erwachsenen Töchter von Dorette Lüdi. «Dorette ist die Beste.» Die das sagen, sind der Ehemann, die Enkel, das sind die Schwiegersöhne, Freundinnen, Freunde, Kolleginnen, Kollegen und […]

4 Kommentare

Weitere Artikel:

Iris Frey, Palliativpflegefachfrau
Sterben, Professionals, Sterbehilfe & Suizid

Iris Frey, wie möchten Sie einmal sterben? Palliativpflegefachfrau Iris Frey: Ich möchte nicht den Sekundentod sterben, so wie es sich ein Grossteil der Menschen wünscht. Gerne würde ich mich von meinen Liebsten verabschieden wollen. Ich […]

2 Kommentare

Weitere Artikel: