Lungenliga Thurgau

«Leben heisst atmen: Beratung & Betreuung von Lungenkranken»

Die Lungenliga Thurgau berät und betreut Lungen- und Tuberkulosekranke.
Unser Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen. Wir beraten sie auf partnerschaftlicher Ebene und unterstützen ihre Selbstständigkeit und Eigenverantwortung. Durch umfassende Information über gesundheitsfördernde und -schädigende Einflüsse und durch klare Instruktion der Atemhilfsgeräte vermitteln wir ihnen Sicherheit im Umgang mit Krankheit und Therapie. In finanziellen Notsituationen suchen wir gemeinsam nach Lösungen.
Die Lungenliga setzt sich für die Gesundheit der Bevölkerung ein.
Wir setzen uns für die Erhaltung gesunder Umwelt- und Lebensbedingungen ein. Dabei ist die Förderung des Bewusstseins für gesunde Atemorgane ein zentrales Anliegen. Durch gezielte Aufklärung und Beratung tragen wir zur Vermeidung und Früherfassung von Erkrankungen der Atemwege bei. Die Lungenliga Thurgau unterstützt Tabakpräventionsprojekte und Tabakentwöhnungen.
Beim Auftreten von Tuberkulose informieren wir die Betroffenen und deren Angehörige über die Krankheit und helfen bei der Betreuung und Behandlung. Wir übernehmen im gesetzlichen Auftrag die Umgebungs-Untersuchungen und unterstützen als Kompetenzzentrum für Tuberkulose den Kanton Thurgau.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1928

Rechtsform: Verein

Spendenkonto: 85-1805-0

Jahresbericht: Jahresbericht 2016


Bereiche

  • Behinderung
  • Gesundheitsförderung
  • Krankheiten
  • Jugendliche
  • Forschung

Bahnhofstrasse 15
8570 Weinfelden

071 626 98 98
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Suizidversuch
Sterbehilfe & Suizid, Betroffene, Zürich

Mai 2010: Sophia erwacht aus dem künstlichen Koma. Verwirrt darüber, noch am Leben zu sein, blickt sie in zwei traurige Augen. Es sind die Augen ihrer Mutter. Durch den lang anhaltenden, intensiven Blick kann Sophia […]

2 Kommentare

Weitere Artikel:

Bestatter David Näf, Finis GmbH
Professionals, Beerdigung, Beitrag

Leise, fast bedächtig, schiebt David Naef einen Sarg über die Schottersteine zum unauffälligen, cremefarbenen Kastenwagen. Einige Vögel zwitschern, in der Ferne röhrt ein Traktor, noch weiter weg hört man das hohe Kreischen einer Motorsäge. Sonst […]

one Kommentare

Weitere Artikel:

Pro Organspende: Christine Paccaud
Sterben, Betroffene, Patientenverfügung & -vollmacht

Mein Bruder starb an einem Erstickungs-Unfall, er verschluckte sich an einem Fleischmöckli und bekam Angst. Das löste bei ihm, er war Epileptiker, einen Anfall aus. Bis die Ambulanz kam, war er ein sogenanntes «Gemüse», wie […]

no Kommentare

Weitere Artikel: