Kinderhilfe Bethlehem

Umfassende Gesundheitsversorgung für alle Kinder

Die Kinderhilfe Bethlehem betreibt das Caritas Baby Hospital in Bethlehem/besetztes palästinensisches Gebiet. Im Caritas Baby Hospital erhalten alle Kinder – unabhängig ihrer Herkunft und Religion – umfassende medizinische Versorgung. Die Ärztinnen und Ärzte sowie das Pflegepersonal des Spitals arbeiten täglich mit grösster Hingabe dafür, dass kranke Kinder wieder gesund werden.

Gegründet wurde das Spital 1952 durch den Walliser Pater Ernst Schnydrig. Aus dem damaligen Notfallzentrum in zwei gemieteten Zimmern in der Altstadt von Bethlehem entstand über die Jahre eine moderne und leistungsfähige Klinik. Bis heute ist das Caritas Baby Hospital das einzige Spital im Westjordanland, das ausschliesslich auf Kindermedizin spezialisiert ist. Dank Spenden können jedes Jahr etwa 50'000 kleine Patienten ambulant und stationär behandelt werden.

Besonders am Herzen liegen uns Kinder aus Familien, die von Armut betroffen sind: Sie erhalten Unterstützung durch den Sozialdienst des Caritas Baby Hospital, und die bescheidenen Behandlungskosten werden ihnen erlassen. Mit seinem ganzheitlichen Ansatz, der hervorragenden Kindermedizin und der erstklassigen Hygiene übernimmt das Spital eine Vorreiterrolle und trägt zur Stärkung des palästinensischen Gesundheitswesens bei.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1963

Rechtsform: gemeinnütziger Verein

Spendenkonto: 60-20004-7

IBAN: CH17 0900 0000 6002 0004 7

Jahresbericht: Jahresbericht


Bereiche

  • Krankenpflege
  • Armut
  • Familie
  • Jugendliche
  • Kinder
  • Flüchtlinge
  • Betreuung/Pflege

Sybille Oetliker

Winkelriedstrasse 36
6002 Luzern

041 429 00 00
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Stefan Brechbühl führt als Co-Leiter den stationären Bereich im Hospiz Aargau
Beerdigung, Professionals, Sterbehilfe & Suizid

Das Hospiz. Für den Autor gehörte es auf eine Passhöhe. Auf den Gotthard beispielsweise oder auf den Simplon, den Grossen St. Bernhard, den Flüela, den Albula, den Berninapass. Ein Hospiz ist ihm als gastfreundliche Herberge […]

2 Kommentare

Weitere Artikel:

Laurenz Elsässer
Sterben, Professionals, Schweiz

Rückblickend ist alles wieder gut. Der 26-jährige Laurenz Elsässer aus Walenstadt SG kann entspannt lachen. 4723 Kilometer sind er und seine Kameraden gerudert. 725 Stunden waren nötig, die Strecke von La Gomera über den Atlantik […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Beerdigung, Bestattung

Das Bestattungswesen gilt als verschlossene, innengerichtete Branche, von der Aussenstehende nur selten erfahren. Das möchten wir ändern. Daher ist dieser Artikel im persönlichen Gespräch mit DeinAdieu-Beirat Jean-Louis Parel entstanden. Der gebürtige Neuenburger blickt auf eine […]

no Kommentare

Weitere Artikel: