IAMANEH Schweiz Suisse Svizzera Switzerland

IAMANEH Schweiz engagiert sich im Bereich der sexuellen Gesundheit sowie gegen Gewalt in Westafrika und im Westbalkan.

IAMANEH ist eine Abkürzung für «International Association for Maternal and Neonatal Health» und wurde 1978 auf Initiative des Genfer Gynäkologen Hubert de Watteville gegründet. IAMANEH Schweiz ist eine Entwicklungsorganisation, die mit ihrem Engagement einen Beitrag zur Überwindung der Armut und für eine gerechtere Welt leistet sowie die Gleichstellung der Geschlechter fördert. Wir arbeiten eng mit lokalen Partnerorganisationen in Mali, Senegal, Togo, Burkina Faso, Bosnien-Herzegowina und Albanien zusammen, mit denen wir gemeinsam Projekte umsetzen. Wir richten unsere Projekte gezielt an Frauen, Kinder und Jugendliche und bestärken sie darin, ein selbstverantwortliches Leben zu führen. Wir engagieren uns für eine sichere Geburt und Mutterschaft, für einen verbesserten Zugang zu Familienplanung sowie für die Rechte von Frauen und ein Leben frei von Gewalt.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1978

Rechtsform: Verein

Spendenkonto: 40-637178-8

IBAN: CH95 0900 0000 4063 7178 8

Jahresbericht: Jahresbericht


Bereiche

  • Armut
  • Frauen
  • Jugendliche
  • Kinder
  • Menschenrechte
  • Bildung
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Frauenrechte
  • Gesundheit

Manuela Di Marco

Aeschengraben 16
4051 Basel

061 205 60 85
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Krankenkassen zahlen lieber Chemo statt Palliativbetreuung
Medizin, Professionals, Vorsorge & Versicherung

Für DeinAdieu nimmt Roland Kunz  zu diesem Thema noch einmal Stellung: Grundsätzlich muss die Krankenkasse die Kosten der Palliativbehandlung für grundversicherte Patienten in einer Palliativstation gemäss KVG übernehmen, sofern Spitalbedürftigkeit besteht. Das heisst, der Patient, […]

one Kommentare

Weitere Artikel:

Alice Hofer, Praxis für angewandte Vergänglichkeit
Organisatorisches, Angehörige, Sarg & Urne

Wer eine «Praxis für angewandte Vergänglichkeit» gründet, muss ein besonderer Mensch sein. Das ist Alice Hofer, Unternehmerin aus Thun. Schweizweit bekannt wurde die Bernerin Oberländerin mit ihren Särgen und Urnen aus den verschiedensten Materialien, den […]

11 Kommentare

Weitere Artikel:

Pflichtteil im Erbrecht
Vorsorge, Expertenbeitrag, Testament & Erbe

Erblasser, die ein Testament schreiben, müssen die Pflichtteile einzuhalten. Sie dürfen nicht verletzt werden. Abweichend vom Normalfall schreibt das Gesetz Pflichtteile vor, welche je nach Erbe unterschiedlich sind. Für die regulären Erbteile spielt es eine wichtige […]

no Kommentare

Weitere Artikel: