Evangelische Lepra-Mission

Hilft den Ärmsten aus der Not

Die Lepra-Mission Schweiz engagiert sich als christlich-humanitäre Organisation seit über 110 Jahren für die Ärmsten. Sie begleitet und unterstützt Spitäler und Projekte in Asien und Afrika und ist Teil der weltweiten Lepra-Mission, die in über 30 Ländern tätig ist.

Als führende Lepra-Organisation hilft sie Menschen, die wegen Lepra oder Behinderung ausgegrenzt sind. Sie arbeitet mit ihnen zusammen, um sie aus der Krankheit und Armut in ein selbstständiges und würdiges Leben hineinzuführen.

Das Beispiel von Jesus Christus inspiriert, ganzheitlich zu helfen.

Bitte machen Sie die Leprakranken zu Ihrer Herzensangelegenheit. Herzlichen Dank!


Eckdaten

Gründungsjahr: 1905
Rechtsform: Verein
Spendenkonto: 50-16000-6
IBAN: CH15 0900 0000 5001 6000 6
Jahresbericht: Jahresbericht 2016


Bereiche

  • Behinderung
  • Gesundheitsförderung
  • Krankenpflege
  • Krankheiten
  • Armut

Bernstrasse 15A
3360 Herzogenbuchsee

0629618384
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Kindsverlust: Tabea stand ihrer Freundin Liza bei
Betroffene, Schweiz, Sterben

Jeder braucht gute Freundinnen, Freunde. Vor allem dann, wenn einem das Leben übel mitspielt, wenn das Schicksal gnadenlos zuschlägt. Wenn der Schmerz unendlich gross ist, die Trauer grenzenlos und jede Zuversicht im Keller der Seele […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Thema Totentanz: Alois Birbaumer mit dem Bild «Tod und Mädchen» von Egon Schiele.
Professionals, Schweiz, Spiritualität & Trauer

«Wir waren, was ihr seid; doch kommen wird die Zeit, und kommen wird sie euch geschwind, wo ihr sein werdet, was wir sind.» Schon als Gymnasiast faszinierten mich die Darstellungen des Totentanzes. Damals, in den […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Alexander Seidel, Vollblut-Kirchenmusiker. Er ist Organist, Countertenor sowie Dirigent und Sänger
Professionals, Beerdigung, Feier

In der Kirche Freienbach SZ haben sich einige Dutzend Trauergäste eingefunden. Jüngere, Ältere, Kinder. Mit traurigen Augen sitzen sie nahe beieinander. Still. Einige haben sich eingehängt, halten die Hand des Partners, der Partnerin. Spenden sich […]

no Kommentare

Weitere Artikel: