EcoSolidar

Menschlichkeit im Fokus

EcoSolidar ist eine Entwicklungsorganisation, die lokale Projekte in Lateinamerika, Afrika und Asien ermöglicht und zudem in der Schweiz einen Beitrag gegen Armut und Ausgrenzung leistet. EcoSolidar steht für Entwicklungszusammenarbeit, die Hilfe zur Selbsthilfe leistet, achtsam mit Natur und Mitwelt umgeht und eine eigenständige Entwicklung der Projektpartner fördert. Dies bleibt nachhaltig wirksam, weil unsere Projektpartner ihre Bedürfnisse selbst formulieren und ausführen; es soll nichts Fremdes von aussen auferlegt werden. Das Ziel von Entwicklung sieht EcoSolidar nicht im blossen Überleben; angestrebt wird ein Leben in Würde, weshalb in den Projekten auch kulturellen Aspekten eine wichtige Bedeutung zukommt. Die Projektpartner sollen in ihrem selbständigen Handeln unterstützt und bestärkt werden, das Vermeiden neuer Abhängigkeiten hat höchste Priorität.

Zurzeit werden 13 Projekte in 9 Ländern gefördert:

  • Bildung und Ausbildung für Kinder und Jugendliche in Not (Peru, Costa Rica, Kambodscha)
  • Biologischer Landbau zur Ernährungssicherheit, auch für Behinderte (Malawi, Swasiland, Kambodscha, Mexiko)
  • Bildung und Stärkung von armuts- und gewaltbetroffenen Frauen (Nicaragua, Indien, Peru)
  • Friedensförderung und wirtschaftliche Entwicklung (Kambodscha)
  • Tauschplattform für Armutsbetroffene und Sans-Papiers (Schweiz)



Eckdaten

Gründungsjahr: 1986

Rechtsform: Verein

ZEWO-Gütesiegel: seit 1999

Spendenkonto: 80-9005-8

IBAN: CH56 0900 0000 8000 9005 8

Jahresbericht: Jahresbericht 2018


Bereiche

  • Behinderung
  • Ernährung
  • Armut
  • Frauen
  • Jugendliche
  • Kinder
  • Menschenrechte
  • Nachhaltigkeit
  • Kultureller Austausch
  • Bildung
  • Friedensförderung
  • Entwicklungszusammenarbeit

André Affentranger

Dornacherstrasse 192
4018 Basel

0442724200
0765615612
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Urs Gerber Sargfabrikant
Regionen, Professionals, Sarg & Urne

Urs Gerber ist auch ein Bestatter. Neben der Sargproduktion leisten sein Team für verschiedene Zürcher Gemeinden sowie für die Stadt Zürich Pikett- und Bestattungsdienstleistungen. «Ich wuchs zwischen Särgen und hölzernen Kreuzen auf», sagt der 48-jährige Urs […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Mara Dontenvill redet über den Pflegeberuf
Sterbehilfe & Suizid, Professionals, Spiritualität & Trauer

«Wenn jemand ins Altersheim kommt, ist das die letzte Station. Obwohl das allen bewusst ist, fällt es vielen Bewohnern, Bewohnerinnen beim Eintritt schwer, über den Tod zu sprechen. Doch die meisten Menschen, die hier leben, […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Tod. DeinAdieu-Autor Martin Schuppli mit Schädel
Schweiz, Sterben, Spiritualität & Trauer

Leben und Tod, sterben und gebären. Abschied und Ankunft, lachen und weinen. Freud und Leid. Seit Jahren begleiten mich diese Themen. Sowohl durchs Berufsleben wie durch die Freizeit. Meine Gedanken kreisen um den Beginn des […]

one Kommentare

Weitere Artikel: