EcoSolidar

Menschlichkeit im Fokus

EcoSolidar ist eine Entwicklungsorganisation, die lokale Projekte in Lateinamerika, Afrika und Asien ermöglicht und zudem in der Schweiz einen Beitrag gegen Armut und Ausgrenzung leistet. EcoSolidar steht für Entwicklungszusammenarbeit, die Hilfe zur Selbsthilfe leistet, achtsam mit Natur und Mitwelt umgeht und eine eigenständige Entwicklung der Projektpartner fördert. Dies bleibt nachhaltig wirksam, weil unsere Projektpartner ihre Bedürfnisse selbst formulieren und ausführen; es soll nichts Fremdes von aussen auferlegt werden. Das Ziel von Entwicklung sieht EcoSolidar nicht im blossen Überleben; angestrebt wird ein Leben in Würde, weshalb in den Projekten auch kulturellen Aspekten eine wichtige Bedeutung zukommt. Die Projektpartner sollen in ihrem selbständigen Handeln unterstützt und bestärkt werden, das Vermeiden neuer Abhängigkeiten hat höchste Priorität.

Zurzeit werden 13 Projekte in 9 Ländern gefördert:

  • Bildung und Ausbildung für Kinder und Jugendliche in Not (Peru, Costa Rica, Kambodscha)
  • Biologischer Landbau zur Ernährungssicherheit, auch für Behinderte (Malawi, Swasiland, Kambodscha, Mexiko)
  • Bildung und Stärkung von armuts- und gewaltbetroffenen Frauen (Nicaragua, Indien, Peru)
  • Friedensförderung und wirtschaftliche Entwicklung (Kambodscha)
  • Tauschplattform für Armutsbetroffene und Sans-Papiers (Schweiz)



Eckdaten

Gründungsjahr: 1986

Rechtsform: Verein

ZEWO-Gütesiegel: seit 1999

Spendenkonto: 80-9005-8

IBAN: CH56 0900 0000 8000 9005 8

Jahresbericht: Jahresbericht 2018


Bereiche

  • Behinderung
  • Ernährung
  • Armut
  • Frauen
  • Jugendliche
  • Kinder
  • Menschenrechte
  • Nachhaltigkeit
  • Kultureller Austausch
  • Bildung
  • Friedensförderung
  • Entwicklungszusammenarbeit

André Affentranger

Dornacherstrasse 192
4018 Basel

0442724200
0765615612
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Blogbeiträge

Regula Kaeser mit roter Urne
Spiritualität & Trauer, Organisatorisches, Sarg & Urne

Was haben wir gelacht. Keramikerin Regula Kaeser-Bonanomi, Fotografin Daniela Friedli und der Autor verbrachten zusammen einen fröhlichen Nachmittag in der lichtdurchfluteten Töpferwerkstatt in Münsingen BE. Beim Abschied fragt der Autor: Darf man über den Tod […]

2 Kommentare

Weitere Artikel:

Dr. med. Roland Kunz, führender Palliativmediziner.
Professionals, Spiritualität & Trauer, Medizin

Roland Kunz, Spezialist für Geriatrie und Palliativmedizin, soll die führende Rolle des Stadtspitals Waid in der Altersmedizin weiter stärken. Zudem soll der Geriater und Palliativ-Mediziner den universitären Geriatrie-Verbunds Zürich nachhaltig vorantreiben. Sein Medizinstudium schloss Dr. […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Professionals, Spiritualität & Trauer, Sterben

«Über Leben und Sterben zu reden, ist immer zu früh – bis es zu spät ist», sagt Martin Schuppli. Der DeinAdieu-Autor bietet in seinem Büro mit Schaufenster Interessierten die Möglichkeit, über «Selbstbestimmung in der letzten Lebensphase» zu sprechen. Mit seinem Schreib- und Schwatzgeschäft in Walenstadt will der Autor etwas beitragen, das Tabuthema Tod aufzuweichen.

no Kommentare

Weitere Artikel: