Brücke · Le pont

Arbeit in Würde – Entwicklungszusammenarbeit, die wirkt

Brücke · Le pont leistet seit über 60 Jahren nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit in Lateinamerika und Afrika. Mit dem Programm «Arbeit in Würde» setzt sich das Hilfswerk in rund 30 Projekten für benachteiligte Menschen in Togo/Benin, El Salvador/Honduras sowie Brasilien und Bolivien ein. Schwerpunkte sind die Stärkung beruflicher Kompetenzen und die Arbeitsmarktintegration, die Einkommensförderung sowie die Verbesserung der Arbeitsrechte.

In der Schweiz fördert Brücke · Le pont das Verständnis für globale Zusammenhänge und die Entwicklungszusammenarbeit durch Informations- und Sensibilisierungsarbeit sowie durch die Beteiligung an entwicklungspolitischen Kampagnen.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1956

Rechtsform: Verein

Spendenkonto: 90-13318-2

IBAN: CH43 0900 0000 9001 3318 2

Jahresbericht: Jahres- und Wirkungsberichte


Bereiche

  • Arbeit
  • Armut
  • Menschenrechte
  • Bildung
  • Fairtrade
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Frauenrechte
  • Ausbildung
  • Existenzsicherung

Angelika Stutz

Rue St-Pierre 12
1700 Fribourg

026 425 51 56
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Dienstleistungen von DeinAdieu

Blogbeiträge

Hans Ulrich Jäger
Sterben, Professionals, Spiritualität & Trauer

Menschen interessieren sich für Menschen. Und weil Autoren ebenso Menschen sind, freute ich mich unsinnig, Hans Ulrich Jäger-Werth kennenzulernen. Der ehemalige reformierte Dorfpfarrer in Einsiedeln ist ein vifer, engagierter Zeitgenosse. Einer, der für die Ökumene […]

3 Kommentare

Weitere Artikel:

Freitod Catherine Morier mit dem Bild ihres verstorbenen Sohnes
Sterben, Beerdigung, Angehörige

Acht Koffer stehen bereit im Eingang des Hauses. Familie Morier möchte an diesem Sonntagmorgen, den 20. Juli 2003, nach Spanien in die Ferien reisen. Es ist mucksmäuschenstill. Alle schlafen. Unbemerkt verlässt der damals 17-jährige Christophe […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Schwangerschaftsvergiftung, Andrea Salzgeber
Pflege, Betroffene, Professionals

«Ich liebe Kinder über alles», sagt die Mittvierzigerin. «Bereits als Primarschülerin wusste ich, welchen Beruf ich lernen möchte: Kinderkrankenschwester. Mir war klar, um dies lernen zu können, müssen Walliser Mädchen die Heimat verlassen und nach […]

no Kommentare

Weitere Artikel: