Amnesty International

Für die Einhaltung und Förderung der Menschenrechte - weltweit

Amnesty International ist eine weltweite Menschenrechtsbewegung. Sie wurde 1961 gegründet und hat ihren Hauptsitz in London. Die Schweizer Sektion von Amnesty International ist eine von über 50 demokratisch organisierten Ländersektionen der Menschenrechtsbewegung.
Amnesty International setzt sich weltweit für die Einhaltung und die Förderung der Menschenrechte ein, wie sie in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte verankert sind.
Amnesty greift immer dann ein, wenn Menschenrechte verletzt werden – sei es durch Regierungen oder durch andere Akteure wie Oppositionsgruppen, Rebellen, Unternehmen oder Privatpersonen. Ausserdem engagiert sich AI dafür, dass die Menschenrechte national und international mehr Gewicht erhalten.
Durch Recherchen vor Ort, Lobbying, Medienarbeit und weltweiten Aktionen kann Amnesty International Menschenrechtsverletzungen stoppen und verhindern. Damit Freiheit und Gerechtigkeit für mehr Menschen Realität werden.
Für ihr Engagement wurde die Organisation 1977 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.


Eckdaten

Gründungsjahr: 1970

Rechtsform: Verein

Spendenkonto: 30-3417-8

IBAN: CH52 0900 0000 3000 3417 8

Tätigkeitsbericht: Tätigkeitsbericht 2016


Bereiche

  • Menschenhandel
  • Menschenrechte
  • Migration
  • Frauenrechte
  • Folter
  • Asyl & Migration

von Gunten Graf Chantal

Speichergasse 33
3001 Bern

+41 31 307 22 69
Noch kein Testament erstellt?
Jetzt kostenlos ein Testament erstellen und dabei diese Organisation berücksichtigen

Dienstleistungen von DeinAdieu

Blogbeiträge

Zürichs schönste Mietgräber
Grab, Professionals, Beerdigung

Das «schönste» Blumenmädchen – inmitten von Blumen Das Grabmal mit dem Blumenmädchen ist ein seltenes Beispiel für ein grossangelegtes Familiengrab der 1930er-Jahre. Sowohl Einfriedung, als auch Ascheurnen und Blumengefässe sind intakt. Experten sagen, es sei […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Schminken Verstorbene und modellieren Babyfüsschen: Sandra Aguilar (l.) und Jasmin Bandelli
Professionals, Medizin, Angehörige

Sandra Aguilar und Jasmin Bandelli sind Arbeitskolleginnen. Seit zwei Jahren arbeiten sie gemeinsam im Institut für Pathologie. «Zusammen mit Ärzten obduzieren wir Verstorbene. Danach richten wir sie wieder her, kleiden – und sargen sie ein, […]

no Kommentare

Weitere Artikel:

Selbstbestimmtes Lebensende: Maja Bloch erfüllte ihrer Mutter den letzten Wunsch.
Betroffene, Sterbehilfe & Suizid, Bestattung

Maja Bloch, 40, erlebte einen turbulenten Start ins Jahr. Ein Wechselbad der Gefühle. Schmerz und Belastungen plagten sie. Erleichterung und eine grosse Trauer machten sich breit. «Am Montag, 9. Januar 2017, um 13 Uhr ging […]

4 Kommentare

Weitere Artikel: