«Ich fühle mich nicht immer als Mann»

Ueli Hiltpold hat Krebs. Er liess sich die Prostata entfernen und war sich der Konsequenzen bewusst. Was er nicht ahnte, wie stark die Hormontherapie Körper und Seelenleben beeinträchtigt. Mit DeinAdieu sprach er darüber.  

Keine Kommentare

Lovis starb still in Mamas Bauch

Franziska Thomet realisierte erst nach einer Routineuntersuchung in der 14. Schwangerschaftswoche, dass ihr Bébé verstorben war. Ein Schock. Wie sie und ihr Mann mit diesem Kindsverlust umgingen, erzählt die Hebamme DeinAdieu. 

Keine Kommentare

«Sieben Monate kämpften wir um Lennys Leben»

Lenny kam mit einem Herzfehler zur Welt und lebte nur 193 Tage. Nathalie Mäusli berichtet, wie sie ihr schwerkrankes Bébé über sieben Monate auf der IPS begleitete und betreute. Sie schildert, wie sie und ihr Mann die Hochs und Tiefs durchstanden. Erzählt, wieso für sie die dritte Schwangerschaft nicht nur von Ängsten geprägt war.

Keine Kommentare

Ueli Hiltpold lebt mit Krebs und ohne Plan B

Die Geschichte mit und über seinen Freund Ueli Hiltpold berührt Autor Martin Schuppli. Dieses Schicksal hat niemand verdient. Besonders jetzt nicht, in der Seuchenzeit. Aber Ueli lacht immer noch. Der Kranke. Schalk blitzt aus seinen Augen. Das macht Mut. Gerade jetzt, in der Seuchenzeit.

8 Kommentare

Cindy Studer-Seiler: «Sterben lernen heisst Leben lernen»

Cindy Studer-Seiler, verheiratet, Mutter einer zweijährigen Tochter, arbeitet als reformierte Pfarrerin und als freie Trauerrednerin. Diese Doppelfunktion gibt zu reden und zu schreiben. DeinAdieu-Autor Martin Schuppli traf die «streitbare» Pfarrerin – und redete mit ihr über alles andere. Etwa über das Leben und das Sterben. Über das Hadern und das Danken. Über Glauben und Zweifel.

1 Kommentar

Franz von Matt: Herzinfarkt überlebt. Frau verloren. Glück gefunden.

Franz von Matt überlebte eine Operation am offenen Herzen. Tage später starb seine Frau. Mit bewegenden Worten erzählt der 64-Jährige, wie er sein Leben entrümpelte, die Gartenbahn ausbaute und welch märchenhafte Fügung ihm neues Glück bescherte.

Keine Kommentare

«Mit Vaters Tod schliesse ich nie ab»

Matteo war 26 Jahre alt, als sein Vater starb. Neben der Trauer galt es, Aufgaben zu erledigen, die Neuland waren und eine Menge Verantwortung forderten. Im Interview mit DeinAdieu spricht er über den Verlust seines Vaters und wie es ihm heute damit ergeht.

Keine Kommentare

Der Mörder, der keine Angst vor dem Tod hat

Den Lebensabend hinter Gittern verbringen. Zu wissen, nicht in Freiheit altern und sterben zu können. Was macht dieses Bewusstsein mit einem Menschen? Ein Besuch bei einem verwahrten Mörder in der JVA Lenzburg AG.

Keine Kommentare

Sterbebegleiterin Caroline Hoerdt sieht den Tod als etwas Positives

Caroline Hoerdt ist mit Leib und Seele Sterbebegleiterin. Der 40-Jährigen ist wichtig, dass niemand die letzte Reise alleine antreten muss.

1 Kommentar