Christina Sgier: «Märchen zeigen Wege auf, den Tod zu akzeptieren»

Sie erzählt Märchen. Fesselt ihr Publikum mit Geschichten, die Bilder hervorrufen, Gefühle wecken und Mysterien greifbar machen. Christina Sgier kennt den Tod im Märchen und erzählt uns, wie Freund Hein in der Regel auftritt und welche Rolle er einnimmt. 

Keine Kommentare

Die palliative Betreuung von Kindern kann Jahre dauern

PD Dr. med. Eva Bergsträsser leitet am Universitäts-Kinderspital Zürich die Palliative-Care-Abteilung. Sie und ihr Team betreuen schwer kranke und sterbende Kinder, begleiten deren Geschwister und Angehörige durch die belastende Zeit. Mit DeinAdieu sprach sie über ihre Arbeit. Sprach über Leben und Sterben.

Keine Kommentare

Alexandra Zeiter, Fachanwältin für Erbrecht: „Ich sehe viele Familiengeschichten.“

Alexandra Zeiter berät Personen beim Verfassen von Testamenten, vertritt Angehörige, die um ihr Erbe gebracht werden sollen und unterstützt NGOs, die um ihr Geld kämpfen müssen. In ihrem eigenen Testament hat die Fachanwältin für Erbrecht und Lehrbeauftragte an der Universität Zürich ebenfalls NGOs berücksichtigt.

Keine Kommentare

Angela Grossmann: «Von sogenannt Behinderten kann ich viel lernen»

Fröhliche Momente waren rar in den beiden vergangenen Monaten. Hätte ich sie gesucht, weiss ich nicht, ob ich fündig geworden wäre. Es war also ein Glückmoment, der mit Lachen und Gigele begann. Ein Moment, der mir und Fotograf Paolo Foschini Unbeschwertheit und Fröhlichkeit schenkte, uns zu einer wunderbaren Begegnung verhalf.

Keine Kommentare

„Wir wollen Betroffene in der Gesellschaft integrieren“

Rund 15’000 Personen sind in der Schweiz von Multipler Sklerose (MS) betroffen. Erkrankte und deren Angehörige werden von der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft beraten und begleitet.

Keine Kommentare

Tom Hofer: «Mich fasziniert die Arbeit für die Menschen – mit den Menschen»

Millionen Kinder und Jugendliche haben keine Möglichkeit, eine Schule zu besuchen. CO-OPERAID setzt sich für diese Kinder ein.

Keine Kommentare

Cindy Studer-Seiler: «Sterben lernen heisst Leben lernen»

Suchende können sich zeitweise zerrissen fühlen. Einerseits glauben sie zu wissen, wer sie sind – andrerseits haben sie das Gefühl, in der Welt herumzuirren, sich nicht so richtig zu Hause fühlen. So erlebt es der Autor. So schilderts meine Gesprächspartnerin Cindy Studer-Seiler, reformierte Pfarrerin aus Unterlunkhofen AG und Freie Trauerrednerin. Die fröhliche Frau mit dem […]

1 Kommentar

Tierhalter sollten die Vorsorge für ihren Liebling frühzeitig regeln

Ohne meinen siebenjährigen Hund Bilbo könnte ich mir das Leben nicht mehr vorstellen. Wir gehen zusammen spazieren, ich füttere ihn regelmässig, sorge mich um seine Gesundheit, spiele mit ihm. Er dankts mit fröhlichem Wesen und grosser Treue. Manchmal heischt er bellend nach einem Zusatz-Leckerli. Meist lässt sich der Chef erweichen. Nicht allen Hunden und Katzen […]

Keine Kommentare

Sterben können, heisst Leben lernen

Selbstbestimmt sterben. Ein mächtiger Begriff. Zwei Worte, die zu einer Vielzahl von Interpretationen und Missverständnissen führen können. Beim selbstbestimmten Sterben gehts weder um Suizid noch um ein raschmöglichstes Lebensende. Im Vordergrund steht vielmehr die grösstmögliche Lebensqualität in der letzten Lebensphase. Es geht um die Werte und Präferenzen im Leben und im Sterben und darum, wie […]