Peter Junginger: Ein Mann, drei Jobs

Er arbeitet als Bestatter, rettet Leben, birgt Verunglückte und zimmert mit seinem Team Objekte aus Holz. Der Stadtner Unternehmer gewährte DeinAdieu Einblick in seine unterschiedlichen Aufgaben.

Keine Kommentare

Was macht ein Bestatter, eine Bestatterin und wie sieht die Arbeit aus?

Das Bestattungswesen gilt als verschlossene, innengerichtete Branche, von der Aussenstehende nur selten erfahren. Das möchten wir ändern. Daher ist dieser Artikel im persönlichen Gespräch mit DeinAdieu-Beirat Jean-Louis Parel entstanden. Der gebürtige Neuenburger blickt auf eine langjährige Erfahrung im Bestattungswesen zurück. Er gibt Einblick in die Tätigkeit eines Bestatters, schildert die Herausforderungen und positiven Seiten der […]

Keine Kommentare

«Ich schliesse mit den Menschen den Kreislauf des Lebens»

Als «Doula» begleitete und betreute Kathrin Röösli Frauen, Paare in der Zeit einer Geburt. Als Bestatterin kümmert sie sich um alles, was zu tun ist, wenn jemand die letzte Reise plant, oder sie bereits angetreten hat.

Keine Kommentare

Yannick Landolt: «Der Umgang mit Leben und Sterben liess mich reifen»

Yannick Landolt kennt die Wünsche derer, die sich auseinandersetzen mit einem selbstbestimmten Lebensende, und er berät Trauernde, die den Tod eines Angehörigen melden. Er ist Bestattungsplaner beim Friedhofs- und Bestattungsamt der Stadt Zürich.

1 Kommentar

Esther Hürlimann: «Kollektives Trauern gehört zu unseren Bedürfnissen»

Der Tod von «unbekannten» Menschen kann uns umtreiben. Egal, ob wir in der Zeitung davon lesen, im TV darüber berichtet wird oder wir, dank sozialer Medien, scheinbar direkt davon betroffen sind. Esther Hürlimann, Autorin und Lektorin, macht sich Gedanken.

Keine Kommentare

Gina Born, Bestatterin: «Der Aufbahrungsraum ist unser Schmuckstück»

Weil die Familie Born aufgebahrte Verstorbene auf dem Friedhof Olten nicht berühren konnte, gründeten sie 2014 ein Bestattungsunternehmen. Gina Born erzählt die Geschichte der jungen Firma.

3 Kommentare

Trauerfeier: Würdigung mit Bild und Ton – eine letzte Bühne für Verstorbene

Wenn das Leben vorbei ist, bleiben Erinnerungen zurück. Wohin damit? Othmar Zeder gestaltet eindrückliche Lebensreisen für Trauerfeiern.

Keine Kommentare

«Für s Mami war der Tod eine Erlösung»

Selbstbestimmtes Lebensende: Es war Tochter Maja, die mit Liebe, mit Hartnäckigkeit und grosser Umsicht das friedliche Sterben ihrer Mutter organisierte.

4 Kommentare

Das Leben leben – so lustvoll wie möglich, so schmerzhaft wie nötig

Gedanken eines Trauerredners – über Gott und die Welt. Über Tod und Sterben. Über die Lampe des Lucius Aennaeus Seneca.

Keine Kommentare